Abo
  • IT-Karriere:

Mono 2.2 erschienen

Neue Code-Generation-Engine

Die freie .Net-Implementierung Mono ist in der Version 2.2 verfügbar. Die Entwickler haben ihre Software an einigen Stellen optimiert, um eine höhere Leistung zu erzielen. Zusätzlich gibt es jetzt eine interaktive Shell für C#.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die zuvor verwendete Code-Generation-Engine wurde durch Linear IL ersetzt, was laut Ankündigung zu einer höheren Geschwindigkeit der Laufzeitumgebung führen soll. Eine neue PerformanceCounters-Implementierung erlaubt außerdem, die Laufzeitumgebung zu überwachen - ein grafisches Werkzeug ist ebenfalls vorhanden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Neue Klassen und Bibliotheken geben Entwicklern die Möglichkeit, den C#-Compiler aus Mono in ihre eigenen Anwendungen einzubetten. Damit lassen sich beispielsweise C#-Skripte dynamisch laden. Außerdem gibt es für C#-Entwickler eine interaktive Shell. Der vom System.Text.RegularExpressions-Paket verwendete Regex-Interpreter wurde zudem neu geschrieben und soll effizienter arbeiten. Hinzu kommen nach Angaben der Mono-Entwickler mehrere kleine Verbesserungen. Fehler der Vorversion sollen ebenfalls behoben worden sein.

Mono 2.2 steht ab sofort zum Download bereit. Fertige Pakete gibt es für mehrere Linux-Distributionen, Windows und MacOS X. Auch eine Live-CD und ein VMware-Image stehen zur Auswahl.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 83,90€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

SuperMachtOberS... 26. Jan 2009

Klasse, das ihr, die kleinen Warzenmenschen, mich, Großherren Fidelkastros und Rasputins...

chris109 15. Jan 2009

Eigentlich steht Qt schon in Konkurrenz zu .NET (, Mono). Einfach weil man mit beiden...

Ainer v. Vielen 15. Jan 2009

dass die software quelloffen ist, finde ich ja schön. aber wenn man als entwickler...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

    •  /