Abo
  • Services:

Mono 2.2 erschienen

Neue Code-Generation-Engine

Die freie .Net-Implementierung Mono ist in der Version 2.2 verfügbar. Die Entwickler haben ihre Software an einigen Stellen optimiert, um eine höhere Leistung zu erzielen. Zusätzlich gibt es jetzt eine interaktive Shell für C#.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die zuvor verwendete Code-Generation-Engine wurde durch Linear IL ersetzt, was laut Ankündigung zu einer höheren Geschwindigkeit der Laufzeitumgebung führen soll. Eine neue PerformanceCounters-Implementierung erlaubt außerdem, die Laufzeitumgebung zu überwachen - ein grafisches Werkzeug ist ebenfalls vorhanden.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Neue Klassen und Bibliotheken geben Entwicklern die Möglichkeit, den C#-Compiler aus Mono in ihre eigenen Anwendungen einzubetten. Damit lassen sich beispielsweise C#-Skripte dynamisch laden. Außerdem gibt es für C#-Entwickler eine interaktive Shell. Der vom System.Text.RegularExpressions-Paket verwendete Regex-Interpreter wurde zudem neu geschrieben und soll effizienter arbeiten. Hinzu kommen nach Angaben der Mono-Entwickler mehrere kleine Verbesserungen. Fehler der Vorversion sollen ebenfalls behoben worden sein.

Mono 2.2 steht ab sofort zum Download bereit. Fertige Pakete gibt es für mehrere Linux-Distributionen, Windows und MacOS X. Auch eine Live-CD und ein VMware-Image stehen zur Auswahl.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

SuperMachtOberS... 26. Jan 2009

Klasse, das ihr, die kleinen Warzenmenschen, mich, Großherren Fidelkastros und Rasputins...

chris109 15. Jan 2009

Eigentlich steht Qt schon in Konkurrenz zu .NET (, Mono). Einfach weil man mit beiden...

Ainer v. Vielen 15. Jan 2009

dass die software quelloffen ist, finde ich ja schön. aber wenn man als entwickler...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /