Abo
  • IT-Karriere:

Buffalos Minifestplatte "NanoStation" erscheint nicht

Markteinführung wegen Qualitätsproblemen abgesagt

Buffalo Technology hat die Produktankündigung für sein externes USB-Laufwerk in der Größe einer Kreditkarte zurückgezogen. Das Laufwerk "NanoStation" sollte längst erhältlich sein, kommt nun aber in der geplanten Form gar nicht auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Buffalo teilte mit, dass die seit Oktober 2008 angekündigte NanoStation vorerst gar nicht mehr ausgeliefert wird. Verkauft werden sollte das Laufwerk laut damaligen Angaben spätestens ab November 2008. Es handelt sich dabei um eine externe Festplatte mit einem 1,8-Zoll-Laufwerk, wie es auch in Apples iPod classic zu finden ist. Im Unterschied zu den aktuellen Festplatten-iPods, die nur noch mit 120 GByte Kapazität zu haben sind, sollte die NanoStation 60 GByte fassen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. BWI GmbH, Germersheim

Einer Stellungnahme des Herstellers zufolge "haben die Entwickler bei Buffalo das Produkt zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht für marktreif befunden". Das Unternehmen gibt das als Ergebnis von "internen Qualitätskontrollen" an. Worin die Probleme bestanden, erklärt Buffalo nicht.

Ob und wann Buffalo ein ähnliches Produkt erneut anbieten will, ist noch nicht bekannt. Zahlreiche Onlineversender listen die NanoStation seit langem als "bald verfügbar", die Preise lagen zuletzt um die 90 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 15,99€
  3. (-71%) 19,99€

:-) 15. Jan 2009

Tipfehler, sorry. 230 Euro :-)

miteinblick 15. Jan 2009

achso. buffalo hat sichs also selbst schwer gemacht indem sie für ein geschütztes design...

Simon the... 14. Jan 2009

und dann den Schwanz einziehen wenn mal Probleme auftauchen. Feiges Pack!

Himmerlarschund... 14. Jan 2009

Ich hätte ja Angst, dass meine Festplatte ausversehen mit in der Waschmaschine landet :-)

:-) 14. Jan 2009

Von LaCie gibt es auch eine 1" Platte mit 40 gigabyte. Die verschwindet in einer...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /