Abo
  • IT-Karriere:

Millionenklagen gegen BenQ-Manager?

Insolvenzverwalter hat angeblich Klage eingereicht

Insolvenzverwalter Martin Prager will ehemalige Topmanager von BenQ Mobile und seiner taiwanischen Mutter zur Kasse bitten. Sie sollen mit dem eigenen Vermögen für die Pleite des deutschen Handybauers haften, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Artikel veröffentlicht am ,

Insolvenzverwalter Prager hat laut Süddeutscher Zeitung den ehemaligen BenQ-Mobile-Geschäftsführer David Wang, den damaligen BenQ-Finanzchef Alex Liou und den früheren Vizechef des Gesamtkonzerns, Jerry Wang, verklagt und fordert von jedem der drei 28 Millionen Euro Schadenersatz. Auch weitere ehemalige BenQ-Mobile-Manager könnten noch verklagt werden, schreibt das Blatt unter Berufung auf Justizkreise.

Stellenmarkt
  1. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  2. awinia gmbh, Freiburg

Nach der Prüfung der Bilanzen von BenQ Mobile sei Prager zu dem Schluss gekommen, dass dem Handyhersteller das Geld schon fast sechs Monate vor der offiziellen Pleite Ende September 2006 ausging, das Unternehmen also bereits zum 1. Mai 2006 zahlungsunfähig war. Dennoch sei laut Klage zu Unrecht weiter Geld aus dem Unternehmen abgeflossen, heißt es in dem Bericht. Offiziell bestätigen wollte Insolvenzverwalter Prager die Klagen allerdings nicht.

Auch die Staatsanwaltschaft soll den Fall verfolgen. Der BenQ-Nachfolger Qisda weist die Vorwürfe zurück.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 39,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 0,49€

.02 Cents 14. Jan 2009

Bislang sind das nur Äusserungen des Insolvenz Verwalters - eine Partei, die nicht so...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /