• IT-Karriere:
  • Services:

Carol Bartz ist neue Yahoo-Chefin

60-Jährige übernimmt in schwieriger Phase

Carol Bartz, die frühere Chefin des Designsoftwareherstellers Autodesk, wird Chefin des Internetunternehmens Yahoo. Ihr Vorgänger Jerry Yang musste nach den gescheiterten Übernahmeverhandlungen mit Microsoft abtreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach fast zweimonatiger Suche wird Yahoo die 60-jährige Carol Bartz als neue Konzernchefin installieren. Das gab das Unternehmen bekannt. Bartz ist in der Branche wenig bekannt, verfügt aber über einflussreiche Verbindungen. Sie sitzt seit 2005 im Aufsichtsrat von Cisco Systems und ist Aufsichtsrätin bei Intel und NetApp. Autodesk führte sie von 1992 bis 2006 und bleibt dort weiter Aufsichtsratschefin. Sie besitzt einen Bachelor-Abschluss in Informatik von der University of Wisconsin. Offen gesagt könne Yahoo "etwas Management gebrauchen" sagte Bartz, die für ihre straffen Führungsmethoden bekannt ist.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  2. T e b i s Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München

Schillerndere Persönlichkeiten wie der Ex-Vodafone-Chef Arun Sarin haben sich nach anfänglichem Interesse wieder aus der Kandidatenliste verabschiedet. Zu unsicher ist die Zukunft des Unternehmens.

Yahoo-President Sue Decker, die als interne Nachfolgekandidatin für Yang genannt wurde, will Yahoo nach einer Übergangszeit verlassen, teilte Yahoo weiter mit.

Microsoft-Konzernchef Steve Ballmer hatte zuletzt erneut betont, den geplanten Kauf der Yahoo-Suchmaschine in diesen Wochen vollziehen zu wollen. Die Übergangszeit, in der in beiden Firmen Spitzenmanager ausgewechselt würden, sei günstig. Am 5. Dezember 2008 hatte Microsoft Qi Lu, Yahoos ehemaligen technischen Leiter für Suchmaschinen- und Onlinewerbetechnik, als Leiter seiner Online Services Group engagiert. Yahoo-Chef Jerry Yang trat nach den gescheiterten Übernahmeverhandlungen mit Microsoft am 17. November 2008 zurück. Vor fast einem Jahr hatte Microsoft erstmals ein Übernahmeangebot für Yahoo ausgesprochen und später 47,5 Milliarden US-Dollar geboten. Inzwischen hat Yahoo einen Börsenwert von nur noch 17 Milliarden US-Dollar.

Gefragt nach ihrer Ansicht zum Verkauf des Yahoo-Suchmaschinengeschäfts an Microsoft, sagte Bartz. "Es wäre sehr vermessen, mich an meinem ersten Arbeitstag dazu zu äußern, und ich werde das nicht tun."

Kara Swisher, die für das zum Wall Street Journal gehörende Blog "All Things Digital" schreibt, will aus verschiedenen unternehmensnahen Quellen erfahren haben, dass ein Vertrag über eine Partnerschaft oder Übernahme des Yahoo-Suchmaschinengeschäfts von Microsoft in Kürze unterschriftsreif vorliegen werde. Eine offizielle Ankündigung sei zum Yahoo-Geschäftsbericht am 27. Januar 2009 möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55E97LA für 1.599 (inkl. 200€ Direktabzug, versandkostenfrei), Samsung...
  2. 18,00€ (bei ubi.com)
  3. 30,00€ (bei ubi.com)
  4. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)

linveggie 14. Jan 2009

Jerry Yang hat mit Yahoo ein gutes Unternehmen. Mail, Suche alles in einem. EEs wäre...

214841 14. Jan 2009

... das sie bei Yahoo nicht genauso einen Scherbenhaufen zurückläßt wie Carly Fiorina...

Troll 14. Jan 2009

Nur flickr ist klasse (finde ich). Und das ist dazugekauft. Mindset war/ist auch nicht...

ubuntu_user 14. Jan 2009

nicht zu vergessen sie kommt von autodesk ;-) die kennen sich mit sowas aus :D


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /