• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidia leidet unter schwacher Nachfrage

Umsatz wird im vierten Quartal deutlich zurückgehen

Nvidia leidet unter der Konjunkturkrise und schwacher Nachfrage. Der Umsatz im vierten Quartal 2008/2009 wird daher niedriger ausfallen als bislang geplant, warnt das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz im vierten Quartal von Nvidias Geschäftsjahr 2008/2009, das am 25. Januar 2009 zu Ende geht, wird deutlich unter dem Wert des dritten Quartals liegen. In einer Gewinnwarnung kündigte Nvidia einen Umsatzrückgang zwischen 40 und 50 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2008/2009 an. Schuld sei die anhaltend schwache Nachfrage bei Endkunden und der Abbau von Lagerbeständen bei Händlern.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. finanzen.de, Berlin

Im dritten Quartal 2008/2009 hatte Nvidia einen Umsatz von 897,7 Millionen US-Dollar gemeldet, 20 Prozent weniger als die 1,12 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Im vierten Quartal 2007/2008 setzte Nvidia 1,2 Milliarden US-Dollar um.

Konkrete Zahlen für das vierte Quartal 2008/2009 will Nvidia am 10. Februar 2009 vorlegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 3,58€
  3. (-40%) 32,99€
  4. 4,32€

Rock 14. Jan 2009

Ich war immer ein "Fan" von Nvidia. Die letzten 6 Karten waren Geforce-Karten, allerdings...

Ext 14. Jan 2009

Du meinst wohl im zweistelligen %-Berreich?...

ja...sicher 14. Jan 2009

... weil AMD/ATI endlich eine konkurrenzfähigen Grafikchip anbieten kann, und damit...

Linuxtroll 14. Jan 2009

k.T.

Sharra 14. Jan 2009

Sorry ich weiss jetzt nicht wies mit aktuellen AtI/AMD Karten aussieht, aber mit ATI...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /