• IT-Karriere:
  • Services:

Philips kündigt Fernseher im 21:9-Format an

Echtes Cinemascope-Format für zu Hause

Philips hat eine Fernseheralternative für Cineasten vorgestellt, die keinen Beamer nutzen. Der LCD-Fernseher "Cinema 21:9" arbeitet mit einem Seitenverhältnis von 21:9 und ist entsprechend breit.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit stellt Philips den ersten Flachbildschirm vor, der echtes Breitbild unterstützt. Fernseher im 16:9-Format zeigen Filme im Cinemascope-Format (2,35:1 oder 2,40:1) mit schwarzen Balken an.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Atelier Goldner Schnitt GmbH, Münchberg

Mit dem Philips-Fernseher und entsprechendem Bildmaterial bricht eine streifenlose Zeit an. Problematisch wird allerdings dann die Darstellung von 16:9- und 4:3-Filmen. Hier werden links und rechts schwarze Balken eingeblendet oder das Bild entsprechend aufgezogen.

Der Philips Cinema 16:9 wird mit der Umgebungsbeleuchtung Ambilight Spectra ausgerüstet. Der Fernseher soll im zweiten Quartal 2009 in den Handel kommen.

Den Preis oder weitere technische Daten nannte Philips bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

markus448 04. Apr 2009

Wozu braucht man sowas bitte, 16:9 ist doch schon breit genug. Vorallem was will man...

spanther 22. Jan 2009

Das was du da jetzt eben ansprachst die Kameraführung und dass heute zu wenig...

Loriot-Superscope 15. Jan 2009

Wer erinnert sich an die Übertragung des 100m-Laufs?

franzel1111 14. Jan 2009

Ja, so sind sie ..die coucpotatos.. billige aldi-plörre und chips konsumieren .... Die...

Ext 14. Jan 2009

Versucht ja, und gerade bei PC-Monitoren ist die Sache mit 16:9 wie ne Seuche...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /