Abo
  • Services:

Philips kündigt Fernseher im 21:9-Format an

Echtes Cinemascope-Format für zu Hause

Philips hat eine Fernseheralternative für Cineasten vorgestellt, die keinen Beamer nutzen. Der LCD-Fernseher "Cinema 21:9" arbeitet mit einem Seitenverhältnis von 21:9 und ist entsprechend breit.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit stellt Philips den ersten Flachbildschirm vor, der echtes Breitbild unterstützt. Fernseher im 16:9-Format zeigen Filme im Cinemascope-Format (2,35:1 oder 2,40:1) mit schwarzen Balken an.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. SCHWENK Zement KG, Ulm

Mit dem Philips-Fernseher und entsprechendem Bildmaterial bricht eine streifenlose Zeit an. Problematisch wird allerdings dann die Darstellung von 16:9- und 4:3-Filmen. Hier werden links und rechts schwarze Balken eingeblendet oder das Bild entsprechend aufgezogen.

Der Philips Cinema 16:9 wird mit der Umgebungsbeleuchtung Ambilight Spectra ausgerüstet. Der Fernseher soll im zweiten Quartal 2009 in den Handel kommen.

Den Preis oder weitere technische Daten nannte Philips bislang nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

markus448 04. Apr 2009

Wozu braucht man sowas bitte, 16:9 ist doch schon breit genug. Vorallem was will man...

spanther 22. Jan 2009

Das was du da jetzt eben ansprachst die Kameraführung und dass heute zu wenig...

Loriot-Superscope 15. Jan 2009

Wer erinnert sich an die Übertragung des 100m-Laufs?

franzel1111 14. Jan 2009

Ja, so sind sie ..die coucpotatos.. billige aldi-plörre und chips konsumieren .... Die...

Ext 14. Jan 2009

Versucht ja, und gerade bei PC-Monitoren ist die Sache mit 16:9 wie ne Seuche...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /