Oki zeigt Farb-Multifunktionsgeräte in A3

Farb-MFP-Serie MC860 schafft 15 Farb-A3- und 17 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute

Oki hat eine neue Serie von Multifunktionsgeräten vorgestellt, die A3-Formate verarbeiten und in Farbe drucken und kopieren können. Der Druck erfolgt über die LED-Technik von Oki. Die Modelle der MC860-Serie sollen 15 Farb-A3- und 17 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute drucken und kopieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Farb-Multifunktionsgeräte sind in drei Ausstattungsvarianten erhältlich. Alle Geräte besitzen einen automatischen Duplexdruck, 512 MByte Speicher und können ins Netzwerk integriert werden.

Stellenmarkt
  1. Referentin bzw. Referent (m/w/d) für IT und Digitalisierung
    Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
  2. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
Detailsuche

Das Scanmodul liest 32 Bilder pro Minute bei 300 dpi Auflösung in Farbe oder Schwarz-Weiß ein. Die Papierzuführung des Scanners nimmt 50 Seiten auf und kann sie doppelseitig scannen. Als Speicherziele können angeschlossene USB-Laufwerke, E-Mail-Empfänger und FTP-Server dienen. Die Gerätesteuerung wird mit einem Touchscreen realisiert.

Die Multifunktionsgeräte verfügen über ein Fax mit 16 MByte eigenem Speicher. Der MC860dn für rund 4.100 Euro wird mit einer Papierkassette für 300 Blatt ausgeliefert. Beim MC860cdtn für rund 4.530 Euro kommt ein zweites Papierfach für 530 Seiten sowie ein hoher Unterschrank dazu.

Das teuerste Modell MC860cdxn für rund 4.780 Euro wird mit einer dritten Kassette sowie einem flachen Unterschrank ausgeliefert. Damit steigt der Papiervorrat auf 1.460 Blatt.

Die Geräte werden mit fünf Jahren Garantie auf die Belichtungseinheit sowie einer dreijährigen Vorortgarantie für die restlichen Teile verkauft. Die Oki-MC860-Serie soll ab Ende Januar 2009 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /