Abo
  • Services:

Blog-Umzug leicht gemacht

Google Blog Converters 1.0 helfen beim Umstieg

Ein neues Open-Source-Projekt von Google soll beim Umzug zwischen verschiedenen Blogging-Diensten helfen. Die in der Version 1.0 veröffentlichten Google Blog Converters berücksichtigen dabei nicht nur die Blog-Beiträge, sondern auch zugehörige Kommentare.

Artikel veröffentlicht am ,

Die in Googles Open-Source-Blog vorgestellten Google Blog Converters 1.0 stellen Python-Bibliotheken zur Verfügung und bringen ausführbare Skripts mit, die zwischen den Exportformaten von Blogger, LiveJournal, MovableType und Wordpress konvertieren.

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Friedhelm LOH Group, Herborn

In Verbindung mit MovableType ist das Konvertieren von Links derzeit noch nicht möglich, da bisher nur der Text- anstelle des komplexeren XML-Exports verwendet wird. Der veröffentlichte Quellcode beinhaltet dafür aber Templates, um das konvertierte Blog auf der kostenpflichtigen Google App Engine zu hosten.

In Zukunft soll auch BlogML unterstützt werden, ein Open-XML-basiertes Format für Blog-Inhalte. Angekündigt wurden Werkzeuge zum Synchronisieren zwischen Blog-Diensten, die keine Import- und Exportfunktionen, aber wenigstens Programmierschnittstellen zum Zugriff und zur Modifikation auf Blog-Inhalte bieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. bei Caseking kaufen
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

sternstunde 14. Jan 2009

komische Ansichten

Wechselbalg 14. Jan 2009

Wordpress zu Blogger: Sollte doch noch ein wenig nachgebessert werden. Error encountered...

Andreas Heitmann 13. Jan 2009

Ich hatte mich schon gefragt, warum darauf noch niemand gekommen ist bei den vielen...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /