Spieletest: 1 1/2 Ritter - Abenteuer mit Herzelinde

Überraschend unterhaltsames PC-Adventure von Daedalic

Eine entführte Prinzessin und ein wackerer Ritter, der sich auf die Suche nach ihr begibt: Nicht gerade eine spannende Geschichte zu einem Adventure. Ein Blick auf die Filmumsetzung 1 1/2 Ritter lohnt trotzdem, denn die Entwickler des gelungenen Edna bricht Aus waren am Werk.

Artikel veröffentlicht am ,

1 1/2 Ritter (Windows-PC)
1 1/2 Ritter (Windows-PC)
Der böse Schwarze Ritter hat die wunderhübsche Herzelinde entführt, Ritter Lanze begibt sich mit seinem türkischen Kumpel Erdal auf die Suche nach der holden Maid. Wer Til Schweigers aktuelle Kinokomödie 1 1/2 Ritter gesehen hat, kennt die Rahmenhandlung des PC-Spiels. Was auf der Leinwand schnell zur Ansammlung von Holzhammergags verkommt, präsentiert sich am PC allerdings als unterhaltsame Adventure-Reminiszenz an Klassiker aus dem Hause LucasArts.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Inhouse Consultant (m/w/d)
    Peters Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG, Moers
  2. IT-Projektassistenz (m/w/d)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
Detailsuche

Weil Ritter Lanze für das Verschwinden Herzelindes verantwortlich gemacht wird, verbringt er den Beginn des Spiels im königlichen Gefängnis. Die erste Aufgabe besteht darin, dem Kerker zu entkommen. Hier offenbart sich nicht ganz logisches Rätseldesign: Immer wieder muss der Spieler auf gut Glück sämtliche Gegenstände des Inventars miteinander kombinieren, um etwa aus einem Brot und einer Feder eine Bürste zu basteln, oder aus Feile und Knochen eine Säge. Trotzdem macht das erstaunlich viel Spaß, weil die zahlreichen Multiple-Choice-Gespräche zwar einige plumpe Sprüche, aber auch viel wirklich gelungenen Humor bieten.

Mit der Maus scheucht der Spieler den Pixel-Schweiger durchs Adventue
Mit der Maus scheucht der Spieler den Pixel-Schweiger durchs Adventue
Auch die Schauplätze, die nach dem Entkommen aus dem Knast und der Begnadigung durch den König warten, bieten viele witzige Details. Die zahlreichen im Spielverlauf auftauchenden Charaktere sind oft herrlich überdreht und liebenswert gezeichnet. Dadurch wird überdeckt, dass das eigentliche Spielprinzip recht monoton ist und es vor allem im späteren Spielverlauf einige Abnutzungserscheinungen gibt. Der Mix aus Gesprächen sowie dem Einsammeln und Kombinieren von Gegenständen folgt immer demselben Schema und kann somit einer abfallenden Motivationskurve nicht viel entgegensetzen. Da helfen auch Minispiele wie Roulette oder Armdrücken nicht.

Auch ein gezeichneter Gottschalk spielt mit
Auch ein gezeichneter Gottschalk spielt mit
Technisch wirkt 1 1/2 Ritter antiquiert: Die Cartooncharaktere und Szenerien sind zwar hübsch gezeichnet, flüssige Animationen gibt es aber ebenso wenig wie beeindruckende Zwischensequenzen - manche nennen das Retro, andere altbacken. Auch über die Sprachausgabe lässt sich streiten: Einerseits konnte Deadalic auf die Originalstimmen aus dem Film zurückgreifen, so dass etwa Til Schweiger und Rick Kavanian ihre Cartoon-Alter-Egos selbst vertont haben. Andererseits schießen die beiden oft ein wenig über das Ziel hinaus; vor allem Schweiger klingt manchmal unmotiviert, dann wieder übertrieben betont.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Im Inventar kombiniert der Spiele gefundene Gegenstände
Im Inventar kombiniert der Spiele gefundene Gegenstände
Die Systemanforderungen sind angenehm niedrig, was angesichts des Retrolooks nicht verwundert: Ein Pentium-Prozessor mit einer 1-GHz-CPU ist ebenso ausreichend wie 512 MByte RAM und 1 GByte Festplattenspeicher. Der Preis für den Titel liegt bei 30 Euro, die USK hat den Titel ab zwölf Jahren freigegeben. Auf der offiziellen Webseite steht unter "Game" eine rund 200 MByte große Demoversion zum Download bereit.

Fazit:
Misslungene Spielumsetzungen von Kinofilmen sind die Regel - Spiele, die deutlich besser sind als ihr Leinwandvorbild, die Ausnahme. Weil das bei 1 1/2 Ritter gelungen ist, gebührt Daedelic Respekt. Aber auch jenseits solcher Lizenzen hat das Spiel eine Daseinsberechtigung: Wer sich am Retrolook und den gelegentlichen Logikfehlern nicht stört, bekommt ein sehr unterhaltsames Adventure im Geiste der alten LucasArts-Klassiker.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DocOc 20. Jan 2009

Über die Qualität von Spiel und Film kann man streiten, über den Kopierschutz des Spiels...

oooOOOooo 14. Jan 2009

Wenn etwas schon im Trailer schlecht präsentiert wird,... k.k.

Der Kaiser! 14. Jan 2009

Exakt.

/mecki78 14. Jan 2009

Hab ich was anderes behauptet? In dem von mir zitierten Satz steckten *zwei* total von...

LX 14. Jan 2009

Für mich war im Jahr 2008 der Film "Krabat" der eindeutig beste Film überhaupt - ganz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Artikel
  1. Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
    Elektromobilität
    BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

    Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

  2. Bundesverkehrsministerium: Zwei Milliarden für Open RAN sollen angeblich Europa helfen
    Bundesverkehrsministerium
    Zwei Milliarden für Open RAN sollen angeblich Europa helfen

    Ein führender Vertreter des Bundesverkehrsministeriums erklärt die Open-RAN-Förderung der Regierung und verwickelt sich dabei in Widersprüche.

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /