Abo
  • IT-Karriere:

Mainboardhersteller sitzen wegen Billig-PCs auf Chipsätzen

Taiwanische Firmen wollen Intel angeblich bitten, neue Produkte zu verschieben

Laut Berichten aus Taiwan haben die beiden Marktführer bei Mainboards Asus und Gigabyte große Lagerbestände von Intel-Chipsätzen. Der in Folge der Wirtschaftskrise einbrechende PC-Markt und die Konkurrenz von Billigcomputern sollen schuld daran sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen bei den beiden Unternehmen berichtet DigiTimes von angeblichen Überbeständen bei Asus und Gigabyte. Vor allem die Chipsätze von Intels 4er-Serie, die gegenüber der 3er-Serie kaum Neuerungen brachten, sollen die Lagerhaltung der Firmen belasten. Die generell rückläufige Nachfrage nach PCs und die immer populäreren Billigrechner wie Netbooks seien dafür verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. Taunus Sparkasse, Bad Homburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig

So soll Gigabyte auf einem Bestand im Wert von umgerechnet bis zu 111 Millionen Euro sitzen, bei Asus sollen es Chipsätze für bis zu 134 Millionen Euro sein. Asus hat dem Bericht zufolge für bevorzugte Belieferung vor allem P45-Chipsätze zusammen mit Atom-Prozessoren bei Intel gekauft. Auch wenn diese Kombination für Desktop-PCs wenig Sinn ergibt, könnte sich Asus so die Versorgung mit Atom-CPUs für seine Eee-PCs gesichert haben. Im boomenden Markt der Netbooks ist Asus Marktführer.

Laut DigiTimes hoffen die Mainboardhersteller nun, Intel könnte die für das zweite Quartal 2009 geplante Markteinführung der Prozessoren "Lynnfield" und "Havendale" verschieben, bis die Bestände abverkauft sind. Diese beiden CPus sind die ersten Prozessoren mit Nehalem-Architektur für den Massenmarkt und benötigen neue Chipsätze der noch nicht ankündigten 5er-Serie. Bisher gibt es hier nur den X58-Chipsatz für die Serie Core i7, entsprechende Mainboards sind mit Preisen über 200 Euro aber unverhältnismäßig teuer.

Ob Intel, dessen Nachfrage ebenfalls stark zurückging, mit Rücksicht auf die Mainboardmacher die Einführung eigener neuer Produkte verschiebt, ist mehr als fraglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€ (Bestpreis! Zzgl. Versand od. Abholung im Markt)
  2. 336,31€
  3. 119,99€
  4. 111,09€

Kuermel 08. Sep 2009

...

W.Kane 14. Jan 2009

z.B. Die Gilde 2, Anno 1701, X³ Reunion, Sim City 4 und noch einige Kanidaten. Ob die...

Apolog 14. Jan 2009

ich nicht- puh.

sl0w 14. Jan 2009

wenn man in den Intel-Ramsch investiert!

Der Nordstern 14. Jan 2009

Und Fakt ist auch: Bis auf Spiele gibt es keinen Grund, sich alle zwei Jahre einen neuen...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

    •  /