Abo
  • Services:

Obama macht Internetunternehmer zum Chef der Telekomaufsicht

Genachowski war acht Jahre bei Expedia.com

Der designierte US-Präsident Barack Obama hat Julius Genachowski zum Chef der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) berufen. Der 46-Jährige war acht Jahre im Management von Barry Dillers Internetkonzern IAC/InterActiveCorp und ist Wagniskapitalgeber für Internetfirmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Julius Genachowski soll die US-Regulierungsbehörde und Telekomaufsicht Federal Communications Commission (FCC) anführen. Das berichtet die Los Angeles Times unter Berufung auf einen Sprecher der Demokraten. Genachowski hat mit Obama Jura an der Harvard University studiert, er ist Gründer und Managing Director des Wagniskapitalgebers Rock Creek Ventures aus Washington, der auf digitale Medien und E-Commerce-Unternehmen spezialisiert ist. Acht Jahre war er im Management der IAC/InterActiveCorp, zu der Firmen wie die Internetsuchmaschine Ask.com, die Reiseplattform Expedia, Hotels.com und Ticketmaster gehören.

Inhalt:
  1. Obama macht Internetunternehmer zum Chef der Telekomaufsicht
  2. Obama macht Internetunternehmer zum Chef der Telekomaufsicht

Während der Regierungszeit von Bill Clinton, dem 42. Präsidenten der Vereinigten Staaten, war Genachowski Berater für die FCC. In der Obama-Wahlkampagne war er einer der Chefberater für Technologiefragen und trat für Netzneutralität, den Ausbau billiger Breitbandanbindungen in den USA und eine Lockerung in Kopierschutzfragen ein.

Obama macht Internetunternehmer zum Chef der Telekomaufsicht 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 23,49€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

firlefranz 13. Jan 2009

bevor obamoida präsident wird


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /