• IT-Karriere:
  • Services:

US-Politiker fordert Warnung auf Spieleschachteln

Künftig sollen Spieleverpackungen vor "aggressivem Verhalten" warnen

"WARNUNG: Übermäßiger Umgang mit gewalthaltigen Computerspielen und anderen gewalthaltigen Medien gilt als Ursache für aggressives Verhalten" - diese Warnung möchte ein Mitglied des amerikanischen Kongresses künftig auf Spieleverpackungen drucken lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Joe Baca, Kongressabgeordneter
Joe Baca, Kongressabgeordneter
Der Abgeordnete Joe Baca, Mitglied der Demokratischen Partei, hat eine Gesetzesinitiative im US-Kongress gestartet, um auf die Verpackung von Computerspielen mit einer Altersfreigabe ab 13 und älter neue Hinweise zu drucken. Wenn es nach ihm geht, sollen dort künftig Sätze stehen, die an die Warnungen auf Zigarettenschachteln erinnern: "WARNUNG: Übermäßiger Umgang mit gewalthaltigen Computerspielen und anderen gewalthaltigen Medien gilt als Ursache für aggressives Verhalten". Auch bei digital vertriebenen Spielen soll der Hinweis unübersehbar auftauchen.

Stellenmarkt
  1. Claranet GmbH, Frankfurt am Main
  2. SIZ GmbH, Bonn

Für Filme oder andere Medien fordert Baca, der für den Bundesstaat Kalifornien im Kongress sitzt, keine vergleichbare Warnung.

Kenner der amerikanischen Politikszene geben der Gesetzesinitiative nur geringe Chancen. Laut Gamepolitics.org sind alle früheren derartigen Vorschläge von Baca gescheitert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 9,49€
  3. (-40%) 35,99€
  4. 14,99€

Django79 15. Jan 2009

Dann aber bitte auch folgende Warnung auf jeglichem Spielzeug: "Der Besitz von Spielzeug...

Hans Hansen 14. Jan 2009

Mal abgeshen davon, dass ich dies für einen zugeggebener Maßen recht glaubhaften...

Der Nordstern 14. Jan 2009

http://www.gamepolitics.com/2009/01/13/congressman-pushing-warning-labels-games-worst-10...

Brechreiz 14. Jan 2009

wenn Sie unserer US-Armee beitreten werden Sie unter Umständen gezwungen unschuldige...

Duesentrieb 13. Jan 2009

Dem geneigten Manga und Anime Fan wird wohl die Aehnlichkeit des Namens zum japanischen...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /