Abo
  • Services:

Puresilicon zeigt 2,5 Zoll große SSD mit 1 TByte Speicher

Datendichte von 15,4 GByte pro Kubikzentimeter

Puresilicon hat eine SSD (solid state disc) im 2,5-Zoll-Format vorgestellt, die eine Speicherkapazität von 1 TByte aufweist. Die Festplatte ist mit einem SATA-II-Anschluss ausgerüstet und soll eine Leserate von 240 MByte pro Sekunde und eine Schreibrate von 215 MByte pro Sekunde erzielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mangels mechanischer Komponenten wird die Datendichte bei SSDs nicht mehr pro Platter, sondern pro Kubikzentimeter angegeben. Die Nitro SSD von Puresilicon erreicht eine Datendichte von 15,4 GByte pro Kubikzentimeter und soll damit weltweit führend sein, teilte der Hersteller mit.

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg

Außerdem gibt es die Modelle mit 32, 64, 128 und 512 GByte. Der Strombedarf liegt bei 4,8 Watt im Betrieb und 0,1 Watt im Stand-by-Modus. Die SSD misst 100,2 x 69,85 x 9,5 mm. Die Nitro-SSDs sollen aber erst im dritten Quartal 2009 auf den Markt kommen. Preise nannte der Hersteller bislang nicht.

Puresilicon hat mit der Renegade-Serie auch SSDs im Programm, die mit einer AES-Verschlüsselung auf Hardwarebasis mit 256 Bit arbeiten und für industrielle und militärische Anwendungen gedacht sind. Die SSDs sind nach der Prüfprozedur MIL-STD-810F besonders widerstandsfähig gegen hohe und niedrige Temperaturen, Drücke und Stürze.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-58%) 8,49€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

amp amp nico 06. Okt 2010

Die Preise sind sowas von unwichtig... solange die Teile nur einen Bruchteil der...

ufpasse 14. Jan 2009

Man hätte auch nie frühe Modelle von IRGENDETWAS bauen sollen, schließlich wären die in...

trhbuk 13. Jan 2009

"Preisvergleich bei PreisRoboter.de - Produkte suchen & Preise vergleichen - pure silicon...

:-) 13. Jan 2009

Man schickt erst Panzer, dann pflanzt man Apfelsinenbäumchen.

Irgendwer2 13. Jan 2009

Ich vermute hier auch einen Marketingtrick. Für die möchtegern-Profis: 240 Mbit / 8 Bit...


Folgen Sie uns
       


Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test

Bei komplett kabellos arbeitenden Bluetooth-Ohrstöpseln zeigen sich erhebliche Unterschiede. Das perfekte Modell schmerzt nicht im Ohr, lässt sich bequem bedienen und hat einen guten Klang. An das Ideal kommt immerhin ein Teilnehmer heran.

Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /