Ubuntu 9.04 unterstützt Ext4

Neues Dateisystem vorerst nur als Option

Die nächste Version der Linux-Distribution Ubuntu wird das noch junge Dateisystem Ext4 unterstützen. Der Dateisystemvorgänger Ext3 wird jedoch nicht ersetzt. Ext4 ist vorerst nur eine Option.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Ext4-Unterstützung ist laut Phoronix bereits in den aktuellen Entwicklungssnapshots zu finden und soll auch in der nächsten Ubuntu-9.04-Alpha auftauchen. Der Installer in Ubuntu 9.04 bietet Ext4 demnach als Option an. Standard bleibt vorerst Ext3, das könnte sich aber in Ubuntu 9.10 ändern.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Architect Electronics & Innovation (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Stuttgart
  2. Frontend Developer Fullstack (Javascript Frameworks) IoT (m/w/d)
    Verder Scientific GmbH & Co. KG, Haan
Detailsuche

Ext4 wurde als Nachfolger des Quasi-Standarddateisystems Ext3 entwickelt. Gegenüber Ext3 kann Ext4 beispielsweise mit größeren Datenmengen - bis zu 1 EByte (1e18 Byte) - umgehen. Das Dateisystem soll ferner robuster sein und besser skalieren als Ext3. Seit dem Linux-Kernel 2.6.28 ist es von den Entwicklern als stabil gekennzeichnet. Fedora hatte Ext4 als experimentelle Option bereits integriert, als das Dateisystem offiziell noch als experimentell gekennzeichnet war.

In den Linux-Kernel 2.6.29 haben die Kernel-Entwickler gerade erst das Dateisystem Btrfs aufgenommen. Langfristig soll sich dieses zum Standarddateisystem unter Linux entwickeln. Noch ist es aber nicht reif für den Produktiveinsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


phill 05. Aug 2009

safran macht den kernel gel

ich nicht 04. Feb 2009

Das ist ja eine ganz schöne Schlammschlacht hier. Pfui. ... und mit einer so schlechten...

Suomynona 13. Jan 2009

Wie soll es damit aussehen, hat man als Linux-Distributor irgendeine Verpflichtung sich...

suki11 13. Jan 2009

hab mich verguckt und vertan. So ein Blödsinn von mir. :)

JFC 13. Jan 2009

Wenn es so ist, dass ein DAU das System bedienen kann, hat es seinen Zweck erfüllt. DAU...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /