Abo
  • Services:

Blu-ray: England und Frankreich vor Deutschland

In Europa wurden 2008 rund 8,1 Millionen Blu-ray-Filme verkauft

In Europa sind im Jahr 2008 rund 8,1 Millionen Blu-ray-Filme verkauft worden, deutlich weniger als in den USA. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland dabei mit 1,6 Millionen Stück deutlich hinter Großbritannien und ein wenig hinter Frankreich.

Artikel veröffentlicht am ,

2008 wurden in Europa 8,1 Million Blu-ray-Filme verkauft - laut Blu-ray-Disc-Association und GfK ein Wachstum um 304 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In den USA wurden 30 Millionen Blu-ray-Filme verkauft. Allerdings startete der DVD-Nachfolger in Europa später, das Filmangebot ist noch nicht vergleichbar und vor allem ist der Markt für hochauflösendes Fernsehen (HDTV) nicht so weit entwickelt wie in den USA.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Das gilt insbesondere für das HDTV-Entwicklungsland Deutschland, das mit rund 1,6 Millionen verkauften Blu-rays hinter Frankreich (1,7 Millionen) und Großbritannien (3,7 Millionen) auf Platz drei steht. Marktforscher von Screen Digest schätzen, dass die Blu-ray-Verkaufszahlen in Großbritannien im Jahr 2009 auf 17 Millionen Stück steigen werden.

In Großbritannien wurden allein im vierten Quartal 2008 rund 1,5 Millionen Blu-ray-Filme verkauft. In Frankreich und Deutschland entfiel ebenfalls ein großer Teil der Filmverkäufe auf das Weihnachtsgeschäft. Zum Vergleich: In den USA sind 24,09 Millionen der rund 30 Millionen Blu-ray-Filme von Oktober bis Dezember 2008 verkauft worden.

Bei den Standalone-Blu-ray-Playern ist ein ähnliches Wachstum wie bei den Filmen auszumachen: Anfang 2008 wurden noch monatlich rund 20.000 Abspielgeräte verkauft, nach dem Ende der konkurrierenden HD-DVD wuchs die Zahl bis September 2008 langsam auf rund 40.000 Stück pro Monat und stieg dann bis zum November rasant auf fast 120.000 Stück/Monat. Zahlen für den Dezember wurden nicht genannt, ebenso wenig wie die Zahl der insgesamt in Europa oder in einzelnen Regionen verkauften Blu-ray-Player.

Ob Europa oder Großbritannien: In beiden Ländern ist der Batman-Film Dark Knight der bis dato bestverkaufte Blu-ray-Titel. Er erschien am 6. Dezember 2008 und konnte in Großbritannien in den drei Wochen bis zum Jahreswechsel 281.000-mal verkauft werden, über die Hälfte davon in der ersten Woche. In Deutschland kam der dunkle Ritter erst am 22. Dezember 2008 in den Handel und war auf Blu-ray-Disc tagelang ausverkauft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,66€
  2. 3,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

newhope745 21. Jan 2009

Any music that you listen to on your PC can also be played on your audio player or mobile...

Agamemnon 18. Jan 2009

Ich (z.B.) will ein großes Bild und setzte mich doch nicht extra weit weg, damit das Bild...

Marcelelinho 14. Jan 2009

Also ich ahb 300 als BlueRay für 11€ bekommen und die war nicht gebraucht.

Deutsche Tonspur 13. Jan 2009

Ein Beispiel von vielen: http://www.blu-rayler.de/forum/importierte-blu-ray-filme/liste...

jajajajajjaa 13. Jan 2009

ich kann es nicht mehr hören... ist zu teuer +flenn+ +heul+ na und dann warte eben und...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /