Abo
  • Services:

Guitar Hero 3 macht mehr als 1 Milliarde Dollar Umsatz

Musik-Computerspiele regen zum Erlernen echter Instrumente an

Geschafft! Laut Activision-Blizzard überspringt zum ersten Mal ein einzelnes Computerspiel die magische Marke von einer Milliarde Dollar Umsatz. Gelungen ist das Guitar Hero 3: Legends of Rock, das inzwischen den Verkauf von echten Gitarren ankurbelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mike Griffith, Chef von Activision, gab auf der CES 2009 in Las Vegas bekannt, dass erstmals ein einzelnes Computerspiel mehr als eine Milliarde US-Dollar Umsatz erzielt. Dabei handle es sich um das von seinem Unternehmen im November 2007 veröffentlichte Guitar Hero 3: Legends of Rock. Die mit der Musikspielserie erzielten Markterfolge sind beeindruckend: Griffith berichtet, dass Bands, die in Guitar Hero enthalten sind, anschließend zwischen 15 und 843 Prozent mehr Umsatz mit Downloads erzielt hätten. Die Ausgabe Guitar Hero: Aerosmith habe sich in der ersten Woche gut dreimal so oft verkauft wie das letzte Album der Band.

 

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, München

Auch auf das Geschäft mit echten Musikinstrumenten hat Guitar Hero laut Griffiths inzwischen Auswirkungen. So seien bei der amerikanischen Kette Guitar Center zwischen Januar und September 2008 die Verkäufe von E-Gitarren und ihrem Zubehör an Neukunden um 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die Kette selbst führe das auf Musikspiele wie Guitar Hero zurück. Griffith berichtet, zwei Drittel derjenigen, die schon einmal mit einem Musikspiel zu tun hatten, hätten gesagt, sie wollten in den kommenden Jahren ein echtes Instrument lernen.

Griffith ist überzeugt, dass der Markt für Computerspiele weiter stark wachsen und alle anderen Formen von Unterhaltung in den Schatten stellen wird. Kino, Video und DVD, Musik, Bücher sowie Zeitschriften und Zeitungen hätten zwischen 2004 und 207 nicht zugelegt oder sogar nachgelassen. "Computerspiele wachsen und sichern sich einen größeren Anteil an den Medien", so Griffith.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Jan... 13. Jan 2009

FoF is geil, aber richtig rocken tuts erst mit der FoFix version. Sie emuliert das look...

Schweinchen Fit 13. Jan 2009

Was Du meinst, ist Wii Sports. Wii Fit ist im Bundle mit dem Wii Balance Board zu...

Du rockst! 12. Jan 2009

Nur falls es hier noch jemanden gibt, der die Folge nicht kennt... http://www.myvideo.de...

Pups 12. Jan 2009

Genau das war auch mein erster Gedanke.

Bertelsmann... 12. Jan 2009

Den grössten Trottel des Tages :P


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /