Abo
  • Services:
Anzeige

Amazon EC2 mit dem Browser steuern

Neue Verwaltungskonsole soll die Nutzung von Amazons Webservices vereinfachen

Amazon bietet für seinen Server-Cloud EC2 eine webbasierte Verwaltungskonsole an. Damit senkt Amazon die Einstiegshürden für den Dienst und macht die Nutzung der virtuellen Server einfacher.

Amazons neue AWS-Konsole macht die Einrichtung virtueller EC2-Server deutlich einfacher. Username und Passwort genügen, um im Browser einen virtuellen Server zu starten. Bislang mussten erst Zertifikate sowie private und öffentliche Schlüssel erzeugt werden, um von der Kommandozeile aus eine EC2-Instanz zu starten. Zwar gibt es einige Werkzeuge von Drittanbietern, die die Verwaltung von EC2-Servern vereinfachen, Amazon will aber noch mehr Komfort bieten.

Anzeige

Die Verwaltung der EC2-Server erfolgt über ein AJAX-Interface, das zugleich ständig den aktuellen Status der laufenden Instanzen des eigenen Accounts zeigt.

Zudem bietet Amazon einen "Launch Instance Wizard" an, der bei der Auswahl des richtigen Systemimages helfen soll, stehen doch mittlerweile rund 1.200 unterschiedliche AMIs (Amazon Machine Image) zur Verfügung, was die Auswahl nicht ganz einfach macht. Der Wizard gibt zudem Empfehlungen, welche Ports in der Firewall geöffnet werden sollen.

Weitere browserbasierte Verwaltungswerkzeuge für Amazons Webservices sollen folgen.


eye home zur Startseite
fluppflupp 12. Jan 2009

Wenn das so weiter geht, wird Google Epic noch Realität... Wer teilt die Angst mit mir?

SPAMMER 12. Jan 2009

Beitrag gemeldet :-P



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Leipzig GmbH, Leipzig
  2. Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV), München
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-33%) 39,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-66%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Flicks

    Facebook erfindet Zeiteinheit für Videos

  2. MacOS

    Apple patcht MacOS Sierra und El Capitan gegen Meltdown

  3. Recruiting

    IT-Experten brauchen harte Fakten

  4. Radeon Technologies Group

    AMD heuert zwei Grafikspezialisten an

  5. Samsung

    Smartphone-Kameras können bald Full-HD mit 480 fps aufnehmen

  6. E-Autos

    2019 will Volvo elektrische Lkw verkaufen

  7. Xbox Game Pass

    Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro

  8. Tesla

    Elon Musk spielt mit hohem Risiko

  9. Mondwettbewerb

    Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  10. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Und nun?

    Schattenwerk | 10:14

  2. Re: Know-How in der deutschen Autoindustrie

    Ryoga | 10:13

  3. Re: Wieder online nach 27h

    mainframe | 10:11

  4. Bergrennen

    Psy2063 | 10:07

  5. Re: Gefahr von weiterer Zerlegung?

    oxybenzol | 10:01


  1. 09:59

  2. 09:41

  3. 09:32

  4. 09:26

  5. 09:11

  6. 08:56

  7. 08:41

  8. 07:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel