Abo
  • Services:
Anzeige

Sony: 90 Prozent unserer Produkte bald mit Webzugang

Cybershot und Radiowecker immer online

Der japanische Elektronikkonzern Sony will bis 2011 die meisten Produkte mit einem Internetzugang ausgestattet haben, über den sie auch untereinander kommunizieren. Das erklärte Firmenchef Sir Howard Stringer auf der CES 2009 in Las Vegas.

90 Prozent der Sony-Produkte sollen bis 2011 mit einem Internetzugang ausgestattet sein, über den die einzelnen Geräte auch untereinander in Verbindung treten können. Das kündigte Sir Howard Stringer, der Chef des japanischen Elektronikkonzerns, auf der CES in Las Vegas an. Vorgeführt wurde die DSC-G3-Cybershot-Kamera mit WLAN-Ausstattung, die Bilder an die Bravia-Flachbildschirmfernseher des Herstellers sendet.

Anzeige

Die DSC-G3 bietet 10-Megapixel-Auflösung, 4fach-Zoom, 4 GByte Speicher und einen 3,5-Zoll-Touchscreen. Die Kamera erlaubt das direkte Hochladen von Bildern und Videos ins Internet. In den USA kommt die Digitalkamera im Paket mit einem kostenlosen Zugang zu den Hotspots des Telekommunikationsbetreibers AT&T über volle vier Jahre. Der Hotspotzugang ist allerdings beschränkt auf Sonys Webplattform Easy Upload. Die DSC-G3 soll 499 US-Dollar kosten.

Ständig online soll auch der neue Dream-Machine-Radiowecker von Sony sein, der Webvideos abspielen kann. Das neue Gerät wird zusammen mit Chumby Industries entwickelt.

Stringer holte auch den Schauspieler Tom Hanks auf die Bühne, der in dem neuen Sony-Film Angels & Demons vor der Kamera stand. Der Streifen ist eine Fortsetzung des Films "The Da Vinci Code - Sakrileg" aus dem Jahr 2006, der aber vor dem ersten Teil spielt. Hanks, der wieder die Rolle von Robert Langdon spielt, machte sich über die vorgefertigten Werbesprüche lustig, die er zu Sony-Produkten aufsagen sollte. "Die schreiben mir Lügen auf, ich sage aber die Wahrheit", witzelte er.


eye home zur Startseite
blork42 14. Jan 2009

WAS es gibt ein Ranking, ich will auch !!! Mein Kacka is gut, hart und schwer !

32hui 13. Jan 2009

der dell sieht geil aus

CCC HH 12. Jan 2009

Da kommen traumhafte Zeiten auf Hacker zu. Wie langweilig, in irgendwelchen Militärnetzen...

Nichtsnutzer 12. Jan 2009

Ganz offen für die Sprachsteurung ;)

chocho 12. Jan 2009

"In China ist ein Sack Reis mit Webzugang umgefallen...." Gähn....überall sinnloser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. Bayerische Landesärztekammer, München
  3. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  4. netzeffekt GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Bayern bezahlt Schließung von Mobilfunklücken

  2. Indiegames-Rundschau

    Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

  3. Xbox One

    Microsoft beseitigt Blu-ray-HDR-Bug

  4. FDP steigt aus

    Jamaika-Sondierungen gescheitert

  5. Honor 7X

    Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera

  6. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  7. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  8. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  9. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert

  10. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    Markus08 | 10:20

  2. Re: Bei knapp 1 Million Wohnungslosen

    devman | 10:18

  3. Re: Ich mach nen Abschleppservice auf :-)

    mainframe | 10:17

  4. Re: Im Falle eines Unfalls?

    ArcherV | 10:16

  5. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 10:14


  1. 10:15

  2. 10:15

  3. 10:02

  4. 09:52

  5. 09:00

  6. 08:02

  7. 07:47

  8. 07:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel