• IT-Karriere:
  • Services:

VDSL-Angebote bald von Telekom-Konkurrenz

Telekom will Einigung mit Wettbewerbern

Die Deutsche Telekom hat ihr VDSL-Netz noch nicht für den Wettbewerb geöffnet und verkauft die Zugänge bislang exklusiv. Das soll sich bald ändern. Schon zur Cebit 2009 will die Telekom die Preise bekanntgeben, zu denen ihre Wettbewerber Zugang zum Hochgeschwindigkeitsnetz erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

VDSL gibt es derzeit in 50 bundesdeutschen Städten. Wie das Handelsblatt von Telekom-Festnetzchef Timotheus Höttges erfuhr, wurde derzeit noch keine Einigung erzielt. "Wir haben uns in den Gesprächen aber so weit angenähert, dass wir hoffen, dass die Wettbewerber unseren Preis auch akzeptieren werden", sagte Höttges.

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

In bislang unerschlossenen Städten soll das VDSL-Netz ebenfalls ausgebaut werden. Die Telekom setzt hier auf Kooperationen. Nach Informationen des Handelsblatts verhandelt die Telekom mit dem niedersächsischen Unternehmen Ewetel, bei denen es um neun Städt im Norden Deutschlands geht, darunter Bremerhaven, Cuxhaven, Emden und Cloppenburg.

Doch auch im Süden der Republik tut sich etwas. Mit dem Regionalanbieter Mnet zusammen soll Augsburg erschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Hallo Wach 16. Jan 2009

"unabhängig" ?? Was glaubst Du denn, welches Netz Dein Anbieter nutzt? Wach auf!

08150815 14. Jan 2009

Du verstehst es nicht oder? Deine Satlösung kannste jeder Zeit erweitern - theoretisch...

08150815 14. Jan 2009

Häääääää? Einen Receiver interessiert beim Aufnehmen der Bildausgang nicht. Das...

thorben 12. Jan 2009

also bei mir im tiefsten bayern (50k Seelen) hab ich auch vdsl50.. ideal um den mit...

ä 12. Jan 2009

...wers glaubt ist golem.de leser xD


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /