• IT-Karriere:
  • Services:

Digitalkamera mit eingebautem Browser

Sony Cybershot DSC-G3 mit WLAN 802.11b/g

Sony hat mit der Cybershot DSC-G3 eine flache Kompaktkamera vorgestellt, die mit einem WLAN-Modul ausgerüstet ist. Ein eingebauter Webbrowser sorgt zum Beispiel für den Upload der Fotos und Videos zu Diensten wie Picasa und Co.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Cyber-shot DSC-G3
Sony Cyber-shot DSC-G3
Die Cybershot DSC-G3 wurde bislang nur in den USA angekündigt. Im Lieferumfang ist ein Zugang zu den öffentlichen Hotspots von AT&T enthalten. Im Kaufpreis ist der WLAN-Zugang bis Januar 2012 enthalten.

Stellenmarkt
  1. Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Die Vierfach-Zoom-Kamera erreicht mit ihrem 1/2,3 Zoll großen CCD-Sensor 10 Megapixel Auflösung und ist mit einem 3,5 Zoll großen Bildschirm ausgerüstet, über den die Kamera auch bedient wird. Die berührungsempfindliche Oberfläche ersetzt die meisten Knöpfe, mit Ausnahme des Ein- und Ausschalters und des Auslösers.

Die Brennweite des innenliegenden Objektivs reicht von 35 bis 140 mm (KB) bei Anfangsblendenöffnungen von F3,5 und F4,6. Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei 1,6 Fotos pro Sekunde, wobei 100 Fotos hintereinander gemacht werden können. Danach wird eine kurze Speicherpause eingelegt. Die Videoauflösung beträgt 640 x 480 Pixel. Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 80 bis 3.200.

Sony Cybershot DSC-G3
Sony Cybershot DSC-G3
Der interne Speicher ist mit 4 GByte angenehm groß. Über Memory Stick kann der Speicher um 16 GByte (Memory Stick DUO PRO) erweitert werden. Die Kamera hat voreingestellte Zugänge zu Picasa, Youtube und Photobucket. Ein E-Mail-Programm zum Versand von Fotos und Videos hat Sony ebenfalls integriert. Der Webbrowser ermöglicht den Zugang zu weiteren Fotodiensten, die nicht im Schnellstartmenü enthalten sind.

Sony verkauft die Cybershot DSC-G3 in den USA ab sofort für rund 500 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  2. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  3. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)
  4. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)

Alternativ... 12. Jan 2009

So wird das nie was!

blubbbrowser 12. Jan 2009

ok und welcher nun? oder auf welchem basiert nun der browswer? sony entwickelt doch...

hustenmade 12. Jan 2009

Ja nee ist klar. Per Kabel. WLAN ist schon OK.

Goodfella 12. Jan 2009

aber andere Bilder schreien ja förmlich danach nachbearbeitet zu werden in Hinblick auf...

ff55 12. Jan 2009

... nimm einfach ein Gerät dass es schon gibt und bau zusätzlich eine Uhr ein. Heute...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /