Canon-Projektor Xeed SX800 mit bis zu drei Ersatzlampen

Günstiger LCOS-Projektor mit SXGA+-Auflösung

Canon hat mit dem Xeed SX800 einen SXGA+-Projektor mit LCOS-Technik (Liquid Crystal On Silicon) für unter 2.400 Euro vorgestellt. Seine Auflösung liegt bei 1.400 x 1.050 Pixeln. Besonders spendabel ist Canon künftig bei Ersatzlampen. Im Garantiezeitraum von drei Jahren sind bis zu drei Ersatzlampen enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Xeed SX800 wird bis zu 3.000 ANSI-Lumen hell und erreicht ein Kontrastverhältnis von 900:1. Die Optik besteht aus einem 1,5fach-Zoomobjektiv und projiziert bei Abständen zwischen 1,2 und 9,1 m Bilddiagonalen zwischen 1 und 7,62 m.

Canon Xeed SX800
Canon Xeed SX800
Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
  2. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Trapezkorrektur gleicht einen Versatz von bis zu 20 Grad in der Vertikalen aus. Diese Keystone-Korrektur arbeitet auf Knopfdruck automatisch und richtet das Bild symmetrisch aus.

Neben einem VGA-Eingang stehen DVI-I und HDMI (V1.3) zur Verfügung. Ein Monolautsprecher sorgt für den Klang. Der Projektor misst 332 x 121 x 340 mm und wiegt 5 kg. Im normalen Helligkeitsmodus wird er ungefähr 35 dB(A) laut, im lichtreduzierten Eco-Modus rund 31 dB(A).

Canon gewährt drei Jahre Garantie und gibt in dieser Zeit bis zu drei Ersatzlampen aus. Der Canon Xeed SX800 soll ab Februar 2009 erscheinen und rund 2.380 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tach 12. Jan 2009

Ich hab hier nen Mitsubishi HC4900 mit voller HD 1920x1080 und 19 dB rumfliegen. Hat mal...

c & c 12. Jan 2009

Erinnert mich an meine UMTS Karte. Beworben mit "bis zu 7,2MBit/s" Ein ehrlicher...

1000000000_Lamp... 12. Jan 2009

Zumindestens im privaten Bereich gibt es da ja bereits Lichterketten mit LEDs, was nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /