• IT-Karriere:
  • Services:

Mehr Internet im ICE

Deutsche Bahn baut die mobile WLAN-Versorgung aus

Die Deutsche Bahn baut die WLAN-Versorgung im ICE aus. Bis heute sind rund 50 ICEs mit der für den Onlinezugang notwendigen Technik ausgerüstet. Rund 20 ICE-3-Züge sollen 2009 folgen. Den drahtlosen Netzzugang gibt es jetzt auch zwischen Frankfurt und Hamburg.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bahn und T-Mobile haben einen verstärkten Ausbau der WLAN-Versorgung im ICE angekündigt. Fahrgäste der Hochgeschwindigkeitszüge können nun auch auf der Strecke Frankfurt-Hannover-Hamburg das Internet nutzen. Den Dienst für Reisende gibt es bereits zwischen Dortmund, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Augsburg und München. Somit sind nach den Firmenangaben rund 1.500 Kilometer des ICE-Streckennetzes mit einer breitbandigen Onlineversorgung ausgestattet. Die Anbindung nach außen wird per Mobilfunk abgewickelt.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad

Bis heute sind rund 50 Hochgeschwindigkeitszüge des Typs ICE 1 und des neuen ICE 3 mit der für den Onlinezugang notwendigen Technik ausgerüstet. Weitere rund 20 ICE-3-Züge sollen 2009 folgen.

Für Vielfahrer bietet T-Mobile schon länger eine Monatsflatrate für 29 Euro an, die Zugang auch an anderen Hotspot-Standorten der Telekom-Tochter in Deutschland ermöglicht.

"Der Kundenzuspruch zu WLAN im Zug ist sehr positiv, wie unsere Marktforschung ergeben hat", sagte Bahn-Sprecher Andreas Fuhrmann Golem.de. "Entsprechend überlegen wir mit T-Mobile, weitere Strecken und Züge mit der entsprechenden Technik auszurüsten", so Fuhrmann. Dazu seien zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch keine Details zu nennen.

Im März 2008 hatte die Bahn angekündigt, die Handyverbindungen in ICEs zu verbessern. Zusammen mit den vier deutschen Mobilfunknetzbetreibern T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 werden die Züge seither mit neuen Repeatern ausgestattet. Die Umrüstung der 1.495 Wagen soll insgesamt rund drei Jahre dauern. In Städten und auf freier Strecke ist es mit den Mobilfunkverstärkern meist möglich, das Internet mit geringerer Übertragungsgeschwindigkeit zu nutzen, wenn auch zeitweilig Unterbrechungen in Kauf genommen werden müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 8,49€
  3. 51,90€ (Release 12. Februar)

Michael Parker 15. Mai 2009

Mit Bahncard 50 ist das natürlich günstiger, - richtig ist aber: Bei entsprechendem...

Vollhorst 12. Jan 2009

LOL

coredump 12. Jan 2009

Jetzt muss ich mal doof fragen: Die Nord-Ostsee-Bahn ist ein privates Unternehmen, das...

Bertram 09. Jan 2009

Ja geht doch.

Gloern 09. Jan 2009

Hi, nicht ganz. Bei Call and Surf Comfort _plus_ ist es enthalten. Geschwindigkeit und...


Folgen Sie uns
       


Audi RS E-Tron GT Probe gefahren

Audis E-Tron GT ist das bislang PS-stärkste RS-Modell auf dem Markt.

Audi RS E-Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
    •  /