Abo
  • IT-Karriere:

Dell XPS 625: Spiele-PC mit AMD-Dragon-Plattform

Rechner mit AMD Phenom II X4 940 ab 1.239 Euro

Mit dem XPS 625 bringt Dell einen Spiele-PC auf Basis von AMDs Dragon-Plattform auf den Markt. In dem Rechner für knapp 1.350 Euro stecken ein AMD Phenom II X4 940 und eine ATI Radeon HD 4850.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell bietet den XPS 625 auf Basis von AMDs Dragon-Plattform mit AMD-790X-Chipsatz ab 999 Euro an, zu diesem Preis allerdings nur mit einem Phenom X3 8750+ Black Edition mit 2,40 GHz, 2 GByte DDR2-Speicher und einer Radeon HD 4670 mit 512 MByte Grafikspeicher. Den neuen Phenom II X4 940 mit 3,0 GHz gibt es für 239 Euro Aufpreis. Laut AMD darf ein Rechner mit Phenom X3 nicht als "Dragon" beworben werden.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Dell XPS 625
Dell XPS 625
In der Basisversion ist eine SATA-Festplatte mit 500 GByte Kapazität und 7.200 Umdrehungen pro Minute enthalten. Schnellere Festplatten lassen sich nicht auswählen, aber ein RAID-System kann geordert werden. Wie Dell gegenüber Golem.de erklärte, lassen sich bei telefonischer Beratung auch andere Komponenten bestellen, der Onlineshop zeige immer nur einen Teil der verfügbaren Optionen. Auch AMDs schnellere Grafikkarten wie die 4870 sollen für den XPS 625 zur Verfügung stehen.

Dank der mitgelieferten Tuningsoftware AMD Fusion for Gaming und AMD Overdrive lässt sich das System leicht übertakten und mittels CrossFireX können auch mehrere Grafikkarten genutzt werden. Zudem lässt sich das System mit bis zu 8 GByte Speicher ausstatten, wobei Dell passenderweise Windows Vista in der 64-Bit-Edition vorinstalliert.

Für eine hohe Erweiterbarkeit sollen ein 750-Watt-Netzteil und ein leicht zugängliches ATX-Gehäuse sorgen. Zudem gibt es die in diesem Bereich schon fast obligatorischen Lichteffekte mit dem AlienFX-RGB-Beleuchtungssystem der Dell-Tochter Alienware.

Der Dell XPS 625 kann ab sofort zu Preisen ab 999 Euro bestellt werden, zu den genannten Preisen kommen dabei stets noch 29 Euro Versandkosten hinzu.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 4,99€
  3. (-76%) 9,50€
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)

DexterF 10. Jan 2009

Mal sehen: C2D 8400 auf nem guten Board mit 4GB DDR2.. ca 280. Dazu 'n chices Gehäuse...

asd 10. Jan 2009

das angebot ist auch ohne versandkosten scheiße :P

alternate 09. Jan 2009

Phenom II X4 940 und hd4870

erg 09. Jan 2009

Aber gut, ist ja für Gamer, solchen Ästetik-Krüppeln kann man das natürlich verkaufen.

türlich 09. Jan 2009

9800gt :105€ http://geizhals.at/deutschland/a354175.html hd4850 :130€ http://geizhals.at...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /