• IT-Karriere:
  • Services:

Gitarre lernen vom Avatar - mit iPerform 3D

Bei iPerform 3D dem Lehrer aus verschiedenen Perspektiven zuschauen

Mit Hilfe des Lernsystems iPerform 3D sollen Schüler von einem Avatar Gitarre spielen lernen. Das 3D-System ermöglicht es, dem Lehrer aus verschiedenen Perspektiven beim Spielen zuzuschauen und so dessen Fingersätze genau zu erkennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Musikmachen scheint im Trend zu liegen: Microsoft hilft Sängern mit dem Programm Songsmith, das Gesang mit Instrumentalmusik unterlegt. Apple hat seine Musiksoftware Garage Band 09 zur Lernsoftware erweitert und für ein Trainingsvideo gleich Stars wie John Fogerty, Norah Jones und Sting engagiert. Das Gitarrelernsystem iPerform3D hingegen kommt zwar ohne Promis aus, bietet für Gitarrenschüler aber deutlich mehr als eine Meisterklasse per Video.

 

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. Landkreis Stade, Stade

Die Schüler lernen von einem animierten Avatar, Songs nachzuspielen. Der Vorteil des Systems ist seine Flexibilität: Der Schüler bestimmt den Kamerawinkel, aus dem er dem Lehrer zuschaut: Er kann die Zuschauerperspektive einnehmen, den Lehrer von vorn oder von der Seite beobachten. In der Ego-Perspektive wird er selbst zum Spieler. Der Nutzer kann sich schließlich auch hinter den Spieler stellen. In dem Fall wird der Gitrarrenhals durchsichtig. Auf diese Weise kann der Schüler genau erkennen, wo die Finger auf den Bünden gesetzt werden.

Der Schüler kann sich einzelne Passagen aus dem Stück herausnehmen, um sie gezielt zu üben. Dazu kann er davon eine Schleife einrichten und sie sich mehrfach hintereinander vorspielen lassen. Um schnelle Läufe einfacher zu lernen, kann er mit einem Regler die Geschwindigkeit des Solos verringern, ohne dass sich dabei die Tonhöhe verändert, wie das der Fall wäre, wenn ein Video langsamer abgespielt würde.

Für die Kurse wurden die Hände von erfahrenen Gitarrenspielern mit der Motion-Capturing-Technik aufgenommen und digitalisiert. Das 3D-System arbeitet mit der Unity-3D-Engine und läuft im Browser auf Windows-Rechnern und Macs.

IPerform bietet Lektionen für die unterschiedlichsten Musikstile, wie Rock, Metal, Blues oder Funk, für Rhythmus- und Leadgitarre. Die Kurse gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, für Anfänger ebenso wie für erfahrene Spieler, die ihre Technik weiter verbessern wollen. Der Anfängerkurs kostet 40 US-Dollar. Daneben gibt es verschiedene Abomodelle. IPerform bietet auf seiner Website zudem eine kostenlose 5-Tage-Testversion an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 14,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. 37,49€

LoL_Troll 12. Jan 2009

Würde auch nich sagen das man mit Tabs nur an die gitarre gebunden ist bestes beispiel...

Seldon H. 11. Jan 2009

Das kann ich nicht bestätigen.

HierKönnteIhreW... 09. Jan 2009

Das is nicht der Avatar, der Avatar ist ein kleiner Junge mit einem Blauen Pfeil auf dem...

keinbockaufanme... 09. Jan 2009

Ich weiß, Gitarre is eh viel cooler und Bassisten sind keine richtigen Musiker, etc...

Phil o'Soph 09. Jan 2009

Sehr schön :-)


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

    •  /