Abo
  • Services:
Anzeige

Gitarre lernen vom Avatar - mit iPerform 3D

Bei iPerform 3D dem Lehrer aus verschiedenen Perspektiven zuschauen

Mit Hilfe des Lernsystems iPerform 3D sollen Schüler von einem Avatar Gitarre spielen lernen. Das 3D-System ermöglicht es, dem Lehrer aus verschiedenen Perspektiven beim Spielen zuzuschauen und so dessen Fingersätze genau zu erkennen.

Musikmachen scheint im Trend zu liegen: Microsoft hilft Sängern mit dem Programm Songsmith, das Gesang mit Instrumentalmusik unterlegt. Apple hat seine Musiksoftware Garage Band 09 zur Lernsoftware erweitert und für ein Trainingsvideo gleich Stars wie John Fogerty, Norah Jones und Sting engagiert. Das Gitarrelernsystem iPerform3D hingegen kommt zwar ohne Promis aus, bietet für Gitarrenschüler aber deutlich mehr als eine Meisterklasse per Video.

Anzeige
 

Die Schüler lernen von einem animierten Avatar, Songs nachzuspielen. Der Vorteil des Systems ist seine Flexibilität: Der Schüler bestimmt den Kamerawinkel, aus dem er dem Lehrer zuschaut: Er kann die Zuschauerperspektive einnehmen, den Lehrer von vorn oder von der Seite beobachten. In der Ego-Perspektive wird er selbst zum Spieler. Der Nutzer kann sich schließlich auch hinter den Spieler stellen. In dem Fall wird der Gitrarrenhals durchsichtig. Auf diese Weise kann der Schüler genau erkennen, wo die Finger auf den Bünden gesetzt werden.

Der Schüler kann sich einzelne Passagen aus dem Stück herausnehmen, um sie gezielt zu üben. Dazu kann er davon eine Schleife einrichten und sie sich mehrfach hintereinander vorspielen lassen. Um schnelle Läufe einfacher zu lernen, kann er mit einem Regler die Geschwindigkeit des Solos verringern, ohne dass sich dabei die Tonhöhe verändert, wie das der Fall wäre, wenn ein Video langsamer abgespielt würde.

Für die Kurse wurden die Hände von erfahrenen Gitarrenspielern mit der Motion-Capturing-Technik aufgenommen und digitalisiert. Das 3D-System arbeitet mit der Unity-3D-Engine und läuft im Browser auf Windows-Rechnern und Macs.

IPerform bietet Lektionen für die unterschiedlichsten Musikstile, wie Rock, Metal, Blues oder Funk, für Rhythmus- und Leadgitarre. Die Kurse gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, für Anfänger ebenso wie für erfahrene Spieler, die ihre Technik weiter verbessern wollen. Der Anfängerkurs kostet 40 US-Dollar. Daneben gibt es verschiedene Abomodelle. IPerform bietet auf seiner Website zudem eine kostenlose 5-Tage-Testversion an.


eye home zur Startseite
LoL_Troll 12. Jan 2009

Würde auch nich sagen das man mit Tabs nur an die gitarre gebunden ist bestes beispiel...

Seldon H. 11. Jan 2009

Das kann ich nicht bestätigen.

HierKönnteIhreW... 09. Jan 2009

Das is nicht der Avatar, der Avatar ist ein kleiner Junge mit einem Blauen Pfeil auf dem...

keinbockaufanme... 09. Jan 2009

Ich weiß, Gitarre is eh viel cooler und Bassisten sind keine richtigen Musiker, etc...

Phil o'Soph 09. Jan 2009

Sehr schön :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Bundesdruckerei GmbH, Hamburg
  4. ARRI Media GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Im Grunde ist es genauso unfassbar...

    x2k | 20:16

  2. Re: Bundeskanzlerin Frau Dr. Weidel

    zZz | 20:16

  3. Re: Besitze das OnePlus 5

    Phantom | 20:11

  4. meh

    mattsick | 20:10

  5. Re: Alle wissen es besser

    teenriot* | 20:04


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel