Abo
  • Services:

Razer lässt die Mamba-Maus von der Strippe

Maus und Headset vom Spielehardware-Spezialisten Razer

Eine kabellose Maus wäre beim Arbeiten und Surfen schön, beim Spielen aber zu langsam? Für solche Fälle kündigt Razer die Spielemaus "Mamba" an, bei der sich das Kabel schnell und einfach entfernen lässt. Ein Spieleheadset ist außerdem neu im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Razer Mamba
Razer Mamba
Der Spielezubehör-Spezialist Razer stellt auf der CES 2009 in Las Vegas eine neue Maus vor: die Mamba. Der martialische Name stammt wohl daher, dass die Vorderseite des Eingabegeräts an eine gespaltene Zunge erinnert. Die Maus lässt sich wahlweise mit Kabel oder kabellos betreiben. Razer gibt an, die Mamba habe auch im kabellosen Betrieb eine Reaktionszeit von 1 Millisekunde - im Gegensatz zu anderen Mäusen, die ohne Kabel Reaktionszeiten von etwa 8 Millisekunden hätten.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Razer Mamba
Razer Mamba
Die Auflösung der Mamba liegt bei 5.600 dpi. Außerdem bietet sie teflonbeschichtete Mausfüße und ausreichend internen Speicher, um Einstellungen und Profile zu speichern. In den USA ist sie ab Februar 2009, im Rest der Welt spätestens Ende des 1. Quartals 2009 erhältlich. Hierzulande wird sie rund 130 Euro kosten.

Razer Carcharias
Razer Carcharias
Außerdem kündigt Razer das neue Headset Carcharias an - der Name bezeichnet ursprünglich eine Haigattung. Die Kombination aus Kopfhörer und Mikrofon verfügt über einen Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz, ein Geräusche filterndes Mikrofon sowie laut Hersteller über ein Design, das für besonders angenehmen Tragekomfort sorgt. Es liegen mehrere Polster bei, die sich austauschen lassen. Die Markteinführung erfolgt in Deutschland ebenfalls bis zum Ende des 1. Quartals, der Preis liegt bei rund 80 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  2. bei Caseking kaufen

johnjj 14. Feb 2009

Schlecht geschlafen, die ganze Aggro-Attitüde is ja wohl völlig überzogen. Geb da einem...

johnjj 14. Feb 2009

Moinsen, da ich über die Jahre so einige Razermäuse im Einsatz gehabt habe, kann man...

john gg tacker 12. Jan 2009

die golem redaktion... grandios!

OxKing 09. Jan 2009

Genau! Das ist halt ne Maus für echte Gamer! Und nicht für verweichlichte Büro Tipsen! ;)

Vaderchen 09. Jan 2009

Find ich nicht so griffig wie die G3. Leider wird die nicht mehr gebaut. Und da schaut...


Folgen Sie uns
       


Oculus Go - Test

Virtual Reality für 220 Euro? Oculus Go überzeugt im Test.

Oculus Go - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /