Abo
  • IT-Karriere:

Pioneers neue Blu-ray-Player für den Sommer

BDP-120, BDP-320 und Elite BDP-23FD auf der CES vorgestellt

Neben JVC, LG Electronics, Panasonic und Samsung stellt auch Pioneer auf der CES 2009 seine neuen Blu-ray-Player für das Jahr 2009 vor. Die Modelle Pioneer BDP-120 und BDP-320 sowie der auch über eine serielle Schnittstelle steuerbare Elite BDP-23FD sind allesamt BD-Live-fähig.

Artikel veröffentlicht am ,

Pioneer BDP-320
Pioneer BDP-320
Blu-ray-Player ohne BD-Live-Unterstützung stellt keiner der großen Unterhaltungselektronikhersteller mehr auf der CES 2009 vor. Auch Pioneers neue Modelle BDP-120, BDP-320 und Elite BDP-23FD verfügen über eine Ethernet-Schnittstelle und Speicher, um über das Internet auf Onlinebonusmaterial von Blu-ray-Filmen zugreifen zu können. Beim BDP-120 wird voraussichtlich ein 1-GByte-USB-Stick beiliegen, die beiden leistungsfähigeren Modelle verfügen intern bereits über 1 GByte Flash-Speicher.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Alle drei Neulinge sollen sich über die USB-Schnittstelle nicht nur mit USB-Sticks, sondern auch mit USB-Festplatten um mehr Speicher für BD Live erweitern lassen. Das könnte zum Beispiel interessant werden, sobald mehr Video-on-Demand-Anbieter Blu-ray-Player als Set-Top-Boxen für sich entdecken - auch wenn nicht wie bei LGs neuen Geräten ein Netflix-Client vorinstalliert ist.

Pioneer Elite BDP-23FD
Pioneer Elite BDP-23FD
BDP-120, BDP-320 und Elite BDP-23FD verfügen laut Hersteller jeweils über hochwertige Videoprozessoren. Der Pioneer BDP-320 hebt sich dabei durch die Möglichkeiten zur Bildjustage ab, bringt dazu 48-Bit-Deep-Color-Unterstützung, 13 Videoeinstellungen ("Picture Control Suite") und Rauschunterdrückungsschaltkreise mit drei weiteren Einstellmöglichkeiten mit sich. Letzteres ist vor allem für eine bessere Wiedergabe von DVD-Inhalten niedrigerer Qualität gedacht.

Beim Elite BDP-23FD werden hingegen High-End-DACs genutzt und mehr Aufwand zur Jitter-Reduktion (Precision Quartz Lock System, PQLS) betrieben, was insgesamt für besseren Klang bei Film und Musik sorgen soll. DolbyHD und DTS HD können jeweils auch im Bitstream ausgegeben werden, eine analoge 7.1-Kanal-Ausgabe gibt es aber nur bei den beiden Topmodellen BDP-320 und Elite BDP-23FD.

Pioneers Kuro Link getaufte Version von HDMI-CEC zur vernetzten Steuerung vor allem mit Pioneers Elite-A/V-Receivern und Kuro-Displays wird ebenfalls unterstützt. Der Elite BDP-23FD ist mit seiner RS-232-Schnittstelle für die Verbindung mit Heimautomationssystemen gedacht und wird nur über entsprechende Installateure vertrieben.

Pioneer will den BDP-120 und BDP-320 sowie den Elite BDP-23FD im Laufe des Sommers 2009 ausliefern. Preise werden erst später genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 1,19€
  3. 50,99€

:-) 09. Jan 2009

Die Frage ist doch eher: Wozu brauchen wir Blue-Ray, wenn es doch kleine Chips gibt, die...

ernstl 09. Jan 2009

Hab mir einen BluRay Player von Panasonic zugelegt. Die Boot- und Ladezeiten sind im...

Angst 09. Jan 2009

Eigentlich ist es mal wieder zum Kotzen, dass bei neuen Formaten - hier "BD" - man erst...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /