Abo
  • IT-Karriere:

Skype für unterwegs

Kommunikationsclient für MIDs und Android

Mit einer Lite-Version seiner Software will Skype auch auf Java-fähigen Handys und der Google-Smartphone-Plattform Android Fuß fassen. Zudem bietet das Unternehmen eine Betaversion seiner Software für die von Intel propagierte Geräteklasse der MIDs (Mobile Internet Devices) an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Skype Lite bietet Skype einen Thin Client für Android-Smartphones und Java-fähige Mobiltelefone an. Nachdem die Software zunächst nur für eine begrenzte Zahl von Mobilgeräten zur Verfügung stand, folgt jetzt die Veröffentlichung der überarbeiteten Betaversion, die mehr Geräte unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Skype Lite bietet die klassischen Skype-Funktionen, wie beispielsweise Anrufe von Skype zu Skype, Instant Messaging und Gruppen-Chat, Anrufe ins Festnetz oder Mobilfunknetz, den Empfang von Anrufen unter der persönlichen Skype-Online-Telefonnummer und die Abfrage des Onlinestatus von Skype-Kontakten.

Die Software läuft auf dem Android-Smartphone T-Mobile G1 sowie auf mehr als 100 Java-fähigen Handys von LG, Motorola, Nokia, Samsung und Sony Ericsson. Eine Anleitung zum Download der Lite-Version steht unter skype.com/m bzw. skype.com/go/mobiledownload bereit.

Zudem gibt es eine Betaversion von Skype 1.0 für MIDs - Geräte mit einem 4 bis 7 Zoll großen Display, einer Kamera, GPS und WLAN sowie gegebenenfalls UMTS. Basis der Geräte ist der Atom-Prozessor, zumindest wenn es nach Intel geht.

Skype will mit seiner Software auch auf MIDs Telefonate von Skype zu Skype sowie Instant Messaging, Gruppenchats, SMS, Anrufweiterleitung, Sprachnachrichten und die Abfrage des Onlinestatus ermöglichen. Dabei ist die Software speziell auf Touchscreendisplays und die Bedienung ohne Tastatur optimiert.

Die Skype-1.0-Beta für MIDs steht für die Linux-Distribution Moblin bereit. Die Software soll über Original Device Manufacturers (ODMs) und Original Equipment Manufacturers (OEMs) vertrieben werden, die die Software auf den Geräten vorinstallieren sollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. (-67%) 3,30€

the real ezhik 10. Feb 2009

Deine Zweifel sind berechtigt, das ist eine Fake Software die voice Verbindungen nicht...

-horn- 11. Jan 2009

moien, fring bietet das auch an und hat zu mindest ein iphone app. ob es das füre andere...

Eiszapfen 09. Jan 2009

hab ich ja auch nicht behauptet, dass sie es ausschließen. Aber was will ich als Kunde...

ichundu 09. Jan 2009

die habens immer noch net bemerkt :(

Pierre Kerchner 09. Jan 2009

der java skype client ist wahrlich nicht neu hat skype jetzt erst die Golem Steuer...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /