Abo
  • Services:

Fallout 3: Level 30 neu im Visier

In der dritten Erweiterung öffnet Bethesda das Ende des Spiels

Bislang war Schluss bei 20 - auf einen höheren Level konnten Spieler in Fallout 3 ihren Charakter zumindest ohne Manipulation nicht bringen. Jetzt kündigt Entwickler Bethesda an, mit dem dritten Downloadpack die obere Begrenzung auf 30 anzuheben.

Artikel veröffentlicht am ,

Fallout 3: Operation Anchorage
Fallout 3: Operation Anchorage
Ab März 2009 können Spieler von Fallout 3 nach dem Ende weitermachen: Dann will Bethesda die Downloaderweiterung Broken Steel für seine postnukleare Endzeitwelt Fallout 3 veröffentlichen. Das Add-on erhöht zum einen das bisherige Level-Cap von 20 auf 30 - was viele Spieler freuen dürfte, schließlich finden Cracks, um die Begrenzung schon jetzt aufzuheben, viele Fans.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, München
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)

Zum anderen wollen die Entwickler das Finale so umstricken, dass die Spieler anschließend weiter durch die Welt ziehen und beispielsweise alte Freunde wiedertreffen sowie offene Quest- und Handlungsstränge abschließen können, so Fallout-3-Producer Jeff Gardiner im Interview mit Eurogamer.net. Außerdem dürfen Spieler der Brotherhood of Steel beitreten und die restlichen Überlebenden der Enklave endgültig ausschalten.

 

Noch im Januar 2009 will Bethesda die erste Erweiterung für das Rollenspiel Fallout 3 veröffentlichen. "Operation: Anchorage" spielt im Rahmen einer Militärsimulation. Der postapokalyptische Held tritt in der virtuellen Hauptstadt von Alaska gegen chinesische Invasoren an. Einen Monat später soll die zweite Erweiterung "The Pitt" erscheinen. Hier können Spieler in die Raider-Stadt The Pitt reisen - die Reste des zerstörten Pittsburgh. Alle drei Erweiterungen erscheinen für die PC- und Xbox-360-Version von Fallout 3.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

mutti zahlt 11. Jan 2009

Habs auch durch. Super game und nix dafür bezahlt (heruntergeladen). besser gehts nicht.

Motzegeizer 11. Jan 2009

Hallo Weils so kurz nach der Veröffentlichung erscheint. Naja nach einem Jahr ist das...

Der Kaiser 11. Jan 2009

schön dass du deinen senf dazu gibst.

spanther 09. Jan 2009

np :-) Finds einfach toll dort alte Klassiker zu bekommen alle mit den letzten Patches...

Mootzerator 09. Jan 2009

Hallo Ich hab das Spiel noch nicht, warte darauf das es mein bevorzugter UNCUT Dealer...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /