Abo
  • IT-Karriere:

Erstmals Stellenabbau bei Google

Rätselraten über 10.000 Zeit- und Honorarkräfte im Unternehmen

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat offenbar "eine beträchtliche Anzahl" der 10.000 Zeit- und Honorarkräfte im Unternehmen abgebaut. Das geht aus einer Mitteilung des Konzerns an die US-Börsenaufsicht hervor.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Internetkonzern Google baut erstmals Arbeitsplätze ab. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die Google bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (United States Securities and Exchange Commission) eingereicht hat. In dem Unternehmen sind 24.400 Menschen beschäftigt. Circa 10.000 davon sind Zeitarbeits- und Honorarkräfte, hatte Firmengründer Sergey Brin der Tageszeitung Mercury News im Oktober 2008 erklärt. In der Börsenmitteilung, die Google unüblicherweise in Papierform eingereicht und teilweise geschwärzt hat, sind nur noch 4.300 Zeit- und Honorarkräften aufgeführt.

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. DEKRA Digital GmbH, Stuttgart

Dies lasse aber nicht den Rückschluss zu, dass den 5.700 Beschäftigten ohne festen Vertrag gekündigt wurde, so Google-Sprecherin Jane Penner. Die 4.300 Zeitarbeiter und Honorarkräfte seien "eine Untermenge der 10.000, von der Brin zuvor gesprochen hatte". Wie viele Menschen von dem Abbau betroffen sind, wollte Penner nicht ausführen. Die Börsenmitteilung datiert vom 15. Dezember 2008, der Nachrichtenagentur AP gelang es erst jetzt, eine Kopie des Papiers zu erhalten.

Zugleich kündigte Google in der Einreichung an die US-Behörde an, in den nächsten zwei Jahren weiterhin Beträge in Höhe von 2,7 Milliarden US-Dollar in Übernahmen, Forschung und Entwicklung zu stecken.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 2,40€
  3. 14,95€
  4. 7,99€

öhm 13. Jul 2009

Henry Ford : "Autos kaufen keine Autos."

Jobs Job 09. Jan 2009

Jetzt wo bei Apple und Google die Köpfe wechseln, ist es Zeit für Apple das...

Medional-TV 09. Jan 2009

Hey dafür kriegt man immerhin noch 2 Packen Kippen, oder bin ich da nicht auf dem Stand?

Muhkuhbuh 09. Jan 2009

Mal ehrlich, wenn bei uns in der Firma 10.000 Leute gehen müssten, dann würde Standorte...

1st1 09. Jan 2009

Zumindestens aus der Sicht derer, die bei Google ihren Job verloren haben.


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /