Abo
  • Services:
Anzeige

Palm Pre: Erstes WebOS-Smartphone vorgestellt

Smartphone mit Multitouch-Touchscreen, 8 GByte Speicher und Ausziehtastatur

Auf der CES 2009 in Las Vegas hat Palm der Öffentlichkeit erstmals den Nachfolger von PalmOS vorgestellt. Das Smartphone-Betriebssystem von Palm heißt WebOS und besitzt eine enge Verzahnung mit Internetdiensten. Das erste WebOS-Smartphone trägt den Namen Pre.

Palm Pre
Palm Pre
Selbst die aktuellen PalmOS-Smartphones bieten keine aktuelle Mobilfunktechnik und steckten dafür immer wieder viel Kritik ein. HSDPA-Unterstützung, WLAN-Technik und integrierte GPS-Empfänger gab es nicht. Mit dem Pre will Palm diesen Eindruck vergessen machen und steckt moderne Mobilfunktechnik in das neue Smartphone.

Anzeige

Palm Pre

Das Palm Pre besitzt einen 3,1 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixeln und 16 Millionen Farben, der Multitouch beherrscht, also mit mehreren Fingern bedient werden kann. Das Gerät ist mit einem Lagesensor versehen, so dass der Displayinhalt immer passend zur Geräteposition erscheint. Ein weiterer Sensor regelt die Displayhelligkeit automatisch und ein Annäherungssensor schaltet das Display ab, sobald mit dem Gerät telefoniert wird. Unterhalb des Displays befindet sich ein Gestenbereich, der die wesentliche Gerätebedienung übernehmen soll. In diesem Bereich residiert auch ein Trackball, der ebenfalls zur Gerätesteuerung verwendet werden kann.

 

Eine nach unten aufziehbare QWERTZ-Tastatur erlaubt die Eingabe längerer Texte, aber sie kann auch zur Steuerung des Mobiltelefons genutzt werden. So lassen sich darüber Applikationen oder auch Befehle in Programmen aufrufen, was eine besonders zügige Bedienung verspricht. Die Tastatur des 135 Gramm wiegenden Geräts soll sich sowohl einhändig als auch beidhändig gut bedienen lassen.

Palm Pre
Palm Pre
Das 59,57 x 100,53 x 16,95 mm messende Mobiltelefon ist mit WLAN 802.11b/g, 8 GByte Flash-Speicher, einer 3-Megapixel-Kamera mit LED-Licht, einem aktuellen OMAP-Prozessor von Texas Instruments sowie Bluetooth 2.1 inklusive A2DP-Profil für die drahtlose Musikübertragung ausgestattet. Zudem gibt es einen integrierten GPS-Empfänger, einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss sowie den von den Treo-Modellen bekannten Klingeltonschalter, um das Gerät bequem in den Vibrationsmodus zu schalten. Einen Speicherkartensteckplatz gibt es wohl nicht.

Als Seitenhieb auf Apples iPhone erklärte Palm bei der Präsentation, dass der Akku im Pre-Smartphone aufgrund der hohen Nachfrage austauschbar ist. Im iPhone ist der Akku fest integriert und kann nicht ohne weiteres gewechselt werden. Weitere technische Daten sind bislang nicht bekannt.

Palm Pre: Erstes WebOS-Smartphone vorgestellt 

eye home zur Startseite
Jotto 16. Mär 2009

sind 20-jährige kaufkräftig? Dank BAFÖG? Deshalb kosten doch die meissten Anwendungen...

erstmal 18. Feb 2009

Erstmal zu dem prähistorischen Kommentarbaum hier: Absoluter Reinfall. Wenn man dann oben...

schbolek 11. Jan 2009

es gibt für iphone mehrere VPN Programme mit denen man den ganzen Mac OS X oder Windows...

schbolek 11. Jan 2009

"echte Palmfans" wurden von Windows Mobile dermassen traumatisiert, dass sie jedes OS...

wasisnpalm 10. Jan 2009

...are coming! Aber mal ehrlich, ich finde das Pre auch eher mal sexy, nur sind die...


Handyblog & Mobile News / 24. Feb 2009

mobilepulse - mobile2.0 news / 12. Jan 2009

Neu Smartphone Plattform von Palm

Administrator's Blog / 10. Jan 2009

Palm 2.0? Erster Palm mit WebOS vorgestellt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Berlin
  2. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  3. ESCRYPT GmbH, Bochum
  4. STRABAG Property and Facility Services GmbH, Münster


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-33%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  2. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  3. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  4. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  5. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  6. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  7. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  8. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  9. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  10. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Macht ein Mobile-Game, ich kauf's

    /mecki78 | 18:54

  2. Re: Tank

    Nogul | 18:54

  3. Re: Was sind das für Preise?

    Konfuzius Peng | 18:53

  4. Re: Aha. Man erwartet also...

    quineloe | 18:53

  5. Re: Von Guild Wars 2 lernen, heißt siegen lernen

    ArcherV | 18:52


  1. 17:48

  2. 17:00

  3. 16:25

  4. 15:34

  5. 15:05

  6. 14:03

  7. 12:45

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel