NEC MultiSyncLCD 2490WUXi mit 24 Zoll und Helligkeitssensor

Display passt seine Einstellungen der Umgebung selbstständig an

NEC hat MultiSyncLCD 2490WUXi, ein neues Mitglied seiner Breitbilddisplay-Familie, vorgestellt. Das Gerät mit 24 Zoll großer Diagonale ist mit einem S-IPS-Panel ausgerüstet und erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Der NEC MultiSync LCD2490WUXi ermöglicht Einblickwinkel von 178 Grad horizontal und vertikal, ohne dass es zu einer Farbverschiebung kommt. Die Reaktionszeit gibt NEC mit acht Millisekunden für den Grauwechsel an. Die maximale Helligkeit liegt bei 400 Candela pro Quadratmeter.

Stellenmarkt
  1. Key User ERP (m/w/d)
    Hays AG, Kempten
  2. Inbetriebnahme Koordinator (m/w/d) für Software
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Im Display sitzt ein Sensor, der Farbe und Helligkeit ständig überprüft, um die vorgegebenen Werte einzuhalten. Die Aufwärmphase soll dadurch deutlich reduziert werden. Im Lebensverlauf des Displays soll durch die Überwachung und Anpassung ein gleichmäßiges Bild erreicht werden.

Das Kontrastverhältnis gibt NEC mit 800:1 an. Der Bildschirm kann um 150 mm in der Höhe verstellt werden und auch hochkant stehen. Auf Wunsch passt ein Umgebungslichtsensor die Hintergrundbeleuchtung passend zum Raumlicht an.

Energiesparfunktionen zum Abschalten des Displays außerhalb der Bürozeiten oder während des Urlaubs sollen die Betriebskosten senken. Das Display kann per VGA, DVI-D und DVI-I mit dem Rechner verbunden werden.

Der NEC MultiSync LCD2490WUXi soll ab sofort für rund 930 Euro im Handel erhältlich sein. Im Lieferumfang sind analoge und digitale Anschlusskabel enthalten. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gucki123 09. Jan 2009

IPS und TN miteinander zu vergleichen macht echt Sinn, gell? Ich kann mir nicht...

BLWer 09. Jan 2009

Wahnsinn, ein Stromschalter! Und wie oft benutzt Du den? Ich mach das nichtmal zu Hause...

Gucki123 09. Jan 2009

Den 2490WUXi gibt es seit ewigen Zeiten (ca.2 Jahre) bei NEC in USA. Jetzt musste man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /