Abo
  • Services:

Galaktische Erweiterung Apocrypha baut All von Eve Online um

Neues Add-on mit frisch eröffneten Wurmlöchern und Gebieten

Es wird die zehnte und laut Entwickler CCP umfangreichste kostenlose Erweiterung für Eve Online: Im März 2009 soll Apocrypha die Struktur des Universums weitgehend verändern. Neue stellare Gebiete warten darauf, dass wackere Raumfahrer sich mit neuen Schiffstechnologien auf Entdeckungstour wagen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das kostenlose Add-on Apocrypha - bisheriger Arbeitstitel: True Exploration - verändert laut CCP die Struktur des gesamten Weltraums im Onlinerollenspiel Eve Online. Das Update öffnet riesige Wurmlöcher und gibt so von New Eden aus den Weg zu bislang unentdeckten Gebieten frei. Dort soll unter anderem die Basis für neue Technologien versteckt sein, die modulare Tech-3-Schiffe mit einer noch nie dagewesenen Anpassungsfähigkeit ermöglich - die Raumer können vom Kampfschiff bis zum Frachter so gut wie jede erdenkliche Rolle übernehmen.

 

Stellenmarkt
  1. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt

Darüber hinaus sollen NPC-Agenten in Apocrypha epische Missionen für die Piloten von New Eden bereithalten. Diese verästelten und weitreichenden Missionsketten sollen voller bedeutender Geschichten sein und den Spieler auf die intelligentesten und tödlichsten Gegner des Eve Universums treffen lassen. Zusätzlich überarbeitet CCP den Spieleinstieg für Rookies und Rückkehrer.

Erst am 5. Januar 2009 hatte Eve Online einen neuen Rekord aufgestellt. Genau 45.186 Mitglieder waren laut CCP gleichzeitig auf den galaktischen Servern unterwegs. "Ein wahrer Meilenstein in unserer sechsjährigen Geschichte", sagte Eve Online Senior Producer Torfi Frans Olafsson.

Apocrypha soll nach aktuellem Stand am 10. März 2009 erscheinen. Am gleichen Tag will Atari den Client in einer Box-Version neu in den Handel stellen. Sie enthält übrigens einen neuen Client für Mac mit "Premium"-Grafiken - damit findet die mit der Trinity-Erweiterung für Windows-Spieler eingeführte DirectX-9- und DirectX-10-Grafikengine Einzug in die mit Transgaming realisierte Mac-Version und bringt hübschere Grafikeffekte.

Außer an Apocrypha arbeitet CCP derzeit auch an der Erweiterung Walking in Stations. Sie soll es möglich machen, dass Spieler beispielsweise zu Fuß durch Raumstationen spazieren und Bars und Shops besuchen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 1,29€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. (-57%) 12,99€

Cassius Vorenus 05. Aug 2010

Das Problem was EVE hat ist...es will das Leben neu erfinden. Doch das Leben ist, wenn...

Cyber 06. Feb 2009

die T2 werden nicht billiger weil man die T3 skillen muss um sie nutzen zu können ...dazu...

Bobbit 15. Jan 2009

Geruechte ueber den zustand von BoB sind stark uebertrieben.


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

        •  /