Abo
  • IT-Karriere:

Pogoplug macht externe Festplatten zum Dateiserver

Gerät bringt Datensammlungen ins Internet

Der Pogoplug stellt eine Verbindung zwischen externen Festplatten und dem Internet her. So lassen sich Dateien für andere freigeben, aber auch Dateien auf die eigene Festplatte hochladen. Eine passende iPhone-Anwendung gibt es ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der kleine Kasten wird mit einer Steckdose, mit dem Router sowie mit einer externen Festplatte oder einem anderen Speichergerät per USB 2.0 verbunden. Die Netzwerkverbindung wird per Gigabit hergestellt. Anschließend muss der Pogoplug unter my.pogoplug.com registriert werden und soll fortan über das Internet erreichbar sein. Es soll nicht notwendig sein, Ports auf dem Router freizugeben.

Der Pogoplug verbindet USB-Datenträger mit dem Internet
Der Pogoplug verbindet USB-Datenträger mit dem Internet
Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  2. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen

Der Zugriff auf die Festplatte soll mit den gängigen Webbrowsern möglich sein. Eine extra Software muss nicht installiert werden. Allerdings gibt es eine iPhone-Anwendung, um mit Apples Mobiltelefon ebenfalls auf den Datenbestand zugreifen und Dateien auf die Festplatte laden zu können. Zu den Sicherheitsfunktionen des Pogoplugs machte der Anbieter Cloud Engines allerdings keine Angaben. Im Laufe der Zeit sollen Plug-ins folgen, die die Funktionen des Gerätes erweitern.

Derzeit lässt sich der Pogoplug für 79 US-Dollar vorbestellen. Ab März 2009 sollen die Geräte ausgeliefert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 22,49€
  3. 3,40€
  4. 0,49€

Mixermachine 02. Jun 2009

Hallo Leute, also was manche hier ablassen... Naja egal. Also nochmal: Gigabitlan (Full...

LinuxMcBook 12. Jan 2009

wer seine Festplatten Heutzutage noch über USB anschließt hat selber Schuld. eSATA gibs...

overkill 08. Jan 2009

Das ist die Version für MAC-User. :)

Sir Jective 08. Jan 2009

Es funktioniert hinterm NAT, also nix DynDNS+Direktverbindung

Alternativ... 08. Jan 2009

:D LOL


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /