Camcoder von Samsung mit 64 GByte großer SSD

Samsung nutzt die Vorteile der SSD in der H-Serie aus

Samsungs Camcordermodelle werden im Jahr 2009 schneller, leiser und kompakter. Die wichtigste Neuerung ist dabei eine eingebaute SSD - beim H106 hat sie eine Kapazität von 64 GByte.

Artikel veröffentlicht am , Markus Feilner/Linux Magazin

HMXH106
HMXH106
Samsung präsentiert auf der Consumer Electronic Show 2009 vier neue Full-HD-Camcorder. Während Canon vermehrt auf interne Flash-Speicher setzt und Sony viele Modelle mit integrierter HDD auf den Markt bringt, hat Samsung erstmals einen Camcorder mit 64 GByte großer Solid State Disk vorgeführt. Der HMX-H106 soll im April 2009 in den USA erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Unternehmensarchitekt (m/w/d)*
    Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Stuttgart, Oberursel bei Frankfurt am Main
  2. IT-Prüfer*in (m/w/d)
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
Detailsuche

Die Modelle der H-Serie nehmen im H.264-Format bis zur HD-Vollbildauflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Die Videokameras arbeiten mit einem 1/4,5-Zoll-CMOS-Bildsensor mit 2,2 Megapixeln und einem 34fachen optischen Zoom. Zudem wurde bei allen Camcordern der H-Reihe ein 2,7 Zoll großer Touchscreen integriert.

HMXH104/H105
HMXH104/H105
Die Modelle H105 und H104 kommen mit 16 GByte und 32 GByte großen SSDs aus. Durch SDHC-Speicherkarten kann die Kapazität aller Camcorder der H-Reihe aufgerüstet werden, nur beim H100 kann ausschließlich mit Speicherkarten gearbeitet werden. Fotoaufnahmen mit 800 x 600 Pixeln Auflösung können die Camcorder ebenfalls aufnehmen.

HMXH100
HMXH100
Preise für die vier neuen Camcorder wurden von Samsung nicht bekanntgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /