Abo
  • IT-Karriere:

Camcoder von Samsung mit 64 GByte großer SSD

Samsung nutzt die Vorteile der SSD in der H-Serie aus

Samsungs Camcordermodelle werden im Jahr 2009 schneller, leiser und kompakter. Die wichtigste Neuerung ist dabei eine eingebaute SSD - beim H106 hat sie eine Kapazität von 64 GByte.

Artikel veröffentlicht am , Markus Feilner/Linux Magazin

HMXH106
HMXH106
Samsung präsentiert auf der Consumer Electronic Show 2009 vier neue Full-HD-Camcorder. Während Canon vermehrt auf interne Flash-Speicher setzt und Sony viele Modelle mit integrierter HDD auf den Markt bringt, hat Samsung erstmals einen Camcorder mit 64 GByte großer Solid State Disk vorgeführt. Der HMX-H106 soll im April 2009 in den USA erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg

Die Modelle der H-Serie nehmen im H.264-Format bis zur HD-Vollbildauflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Die Videokameras arbeiten mit einem 1/4,5-Zoll-CMOS-Bildsensor mit 2,2 Megapixeln und einem 34fachen optischen Zoom. Zudem wurde bei allen Camcordern der H-Reihe ein 2,7 Zoll großer Touchscreen integriert.

HMXH104/H105
HMXH104/H105
Die Modelle H105 und H104 kommen mit 16 GByte und 32 GByte großen SSDs aus. Durch SDHC-Speicherkarten kann die Kapazität aller Camcorder der H-Reihe aufgerüstet werden, nur beim H100 kann ausschließlich mit Speicherkarten gearbeitet werden. Fotoaufnahmen mit 800 x 600 Pixeln Auflösung können die Camcorder ebenfalls aufnehmen.

HMXH100
HMXH100
Preise für die vier neuen Camcorder wurden von Samsung nicht bekanntgegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten

Moootzeratooor 09. Jan 2009

Also Dein Beitrag macht hier keinen Sinn. Die Umgangssprache ist mächtiger als jeder...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /