Abo
  • IT-Karriere:

Dell schließt eine Fabrik in Europa

Abbau von 1.900 Arbeitsplätze im irischen Limerick

Der US-Konzern Dell baut 1.900 Arbeitsplätze ab und verlagert seine Computerfertigung aus dem irischen Limerick nach Polen. Die Fertigung wird in Lodz von Dell-Beschäftigten und Auftragsherstellern übernommen, nennenswerte Neueinstellungen sind dort nicht geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Der US-Konzern Dell streicht in Irland 1.900 Stellen und verlagert die Fertigung nach Polen. Die Arbeitsplätze fallen in der Fabrik im westirischen Limerick weg, wo 3.000 Menschen beschäftigt seien, teilte der weltweit zweitgrößte Computerhersteller mit. Eine polnische Dell-Fabrik sowie externe Vertragspartner sollen die Herstellung von Computersystemen für den Markt in Europa, im Nahen Osten und in Afrika übernehmen. Der Stellenabbau in Irland sei Bestandteil eines im Jahr 2008 angekündigten Programms, über das Dell bis 2011 drei Milliarden US-Dollar einsparen will.

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden

Größere Neueinstellungen sind von Dell in Polen aber nicht geplant. "Um zusätzliche Produktionsvolumen zu erhalten, geht Dell davon aus, dass im Laufe der Zeit einige zusätzliche Mitarbeiter in Lodz gebraucht werden. Allerdings gibt es keinen sofortigen Bedarf", sagte Dell-Konzernsprecher David Frink Golem.de. Am 5. September 2008 hatte die US-Wirtschaftszeitung Wall Street Journal berichtet, dass Dell komplett aus der eigenen Fertigung aussteigen und seine bestehenden Werke an Vertragshersteller verkaufen wolle.

Dell erklärte heute, dass der Stellenabbau in den kommenden zwölf Monaten erfolgen soll, ab April 2009 sollen die ersten Gekündigten die Fabrik verlassen. Die in Limerick Beschäftigten erwirtschaften mindestens 5,5 Prozent aller irischen Exporte und 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Experten rechnen mit dem Wegfall weiterer 10.000 Arbeitsplätze bei Zulieferern auf der grünen Insel.

"Das ist eine schwierige Entscheidung, aber das Richtige für Dell, um noch wettbewerbsfähiger zu werden", so Sean Corkery, Vice President Operations bei Dell. Betroffene Arbeitnehmer erhielten eine Abfindung. John Gilligan, der Bürgermeister von Limerick, bezeichnete die Ankündigung als "verheerend".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 17,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)

yogi 10. Jan 2009

http://forum.notebookreview.com/showthread.php?t=304528 Post #397 "I just received this...

jomik 10. Jan 2009

Dell wird so lange in Polen bleiben, so lange auch die Löhne dort auf diesen Niveau...

Tantalus 09. Jan 2009

Dann aber aufpassen, dass der Brummi nicht plötzlich ohne Admin davonrollt... ;-) Gru...

NbodzZ 09. Jan 2009

siehe Topic

Lötzinn 09. Jan 2009

Sorry aber Firmen dieser Größenordung gehen nicht zu einer DHL-Agentur, kaufen sich ein...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /