Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2

Leistungsaufnahme und Fazit

Obwohl Nvidia als "thermal design power" (TDP) ganze 289 Watt für die GTX-295 angibt und AMD für die 4870 X2 286 Watt TDP verspricht, ist die Nvidia-Karte durch ausgefeiltes Powermanagement in der Praxis sparsamer. Vor allem ohne Last fällt das mit 21 Watt weniger Energiehunger für die GTX-295 auf.

Unter Volllast mit der Schleife "New Calexico" aus dem 3DMark Vantage liegen die Karten enger beieinander, das Nvidia-Modell erzeugt aber immer noch 25 Watt weniger Last auf dem Netzteil. Die Werte gelten jeweils für das Gesamtsystem, die CPU-Auslastung dieses Tests liegt jedoch stets unter 5 Prozent, so dass vor allem die Grafikkarte das Netzteil belastet.

Anzeige

Beide Strombuchsen müssen voll belegt sein
Beide Strombuchsen müssen voll belegt sein
Auch wenn diese Werte angesichts der Rechenleistung günstiger ausfallen als bei früheren Grafikkarten, so ist die Idle-Leistung immer noch viel zu hoch. Dasselbe System braucht mit der ohne Last bei 11 Watt von AMD angegebenen Radeon 4670 nur 120 Watt. Das bloße Vorhandensein einer Karte für moderne Spiele in hohen Auflösungen bezahlt man mit mindestens 30 Watt mehr Leistungsaufnahme, auch wenn der PC für Alltagsanwendungen benutzt wird.

Sein Ziel hat Nvidia aber auf jeden Fall erreicht: Die GTX-295 ist die schnellste Grafikkarte, auch mit nagelneuen Spielen und hohen Auflösungen samt Kantenglättung erreicht sie nicht nur spielbare, sondern völlig flüssige Bildwiederholraten.

Die Radeon 4870 X2 liegt jedoch meist nur knapp hinter der neuen GeForce, ist dafür aber auch - gemessen an Nvidias bisherigen Preisangaben - rund 80 Euro günstiger. Mit beiden Lösungen liefert man sich zudem mehr als mit Single-GPUs dem Treibersupport des Herstellers aus: Wenn ein neues Spiel nicht durch den Treiber auf beiden GPUs rechnen kann, hat man nichts von der High-End-Karte. Nvidia ist hier durch sein Programm "The way it's meant to be played" erfahrungsgemäß im Vorteil, AMD hat mit der Treibernachrüstung aber inzwischen aufgeholt.

Für Nvidia-Karten spricht zudem die langsam steigende Anzahl an Anwendungen für PhysX und CUDA, zumindest solange es noch keinen herstellerübergreifenden Standard gibt, der auch von Programmierern genutzt wird. Für das Gros der Spiele bieten jedoch beide Karten mehr als ausreichende Leistung, so dass die Entscheidung Geschmackssache ist.

 Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2

eye home zur Startseite
spanther 23. Jan 2009

Falsch. Es wird zwar so ablaufen wie du meinst aber dass dies die einzige Änderung sein...

el*animal 16. Jan 2009

Ja, kann man :-) "Um ein Kilogramm Aluminium herzustellen, braucht man zirka 14 kWh...

IhrName99999 15. Jan 2009

"unter Vista spielen ist wie Asta La Vista Baby..." ASTA? Was soll denn das sein? Wenn...

SoJiro 11. Jan 2009

Nichts zu melden -> Fresse halten.

dagobert 09. Jan 2009

na wartet mal ab wenn ati im sommer mit 45 nm und mit 4gb ddr5 ram auf den markt kommt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Georg Westermann Verlag, Druckerei und kartographische Anstalt GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Bremen
  3. Dataport, Bremen, Hamburg, Magdeburg
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Windows/Microsoft ist das beste Beispiel

    CoDEmanX | 05:09

  2. Re: IMHO: Der falsche Weg

    SJ | 05:03

  3. Betriebssysteme

    breakthewall | 04:52

  4. Re: Bei und klappts

    SJ | 04:46

  5. Re: Umwandlung in DSL möglich?

    CerealD | 03:34


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel