Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2

Konstruktion von Multi-GPU-Karten

Explosionsdarstellung der GTX-295
Explosionsdarstellung der GTX-295
Mit der GTX-295, die erstmals für eine Doppel-GPU-Karte von Nvidia nicht den Namen "GX2" trägt, bleibt Nvidia der Konstruktion der GX2-Modelle dennoch treu. Zwei Platinen sitzen aufeinander und werden durch einen gemeinsamen Lüfter und Kühlkörper auf Betriebstemperatur gehalten.

Anzeige

Diese Konstruktion ist wesentlich aufwendiger als die X2-Karten von AMD, bei denen beide GPUs auf einer Platine angebracht sind. Mit 1.210 Gramm ist die GTX-295 folglich noch etwas schwerer als die 4870 X2, die 1.175 Gramm auf die Waage bringt. Solche Grafikkarten der Kilogrammklasse sollte man vor einem Transport des Rechners unbedingt ausbauen, sofern sie nur über das Slotblech mit dem Gehäuse des PCs verbunden sind.

Temperaturmessung am oberen Luftauslass
Temperaturmessung am oberen Luftauslass
Die neue GTX bläst die durch sie erwärmte Luft nicht vollständig aus dem Gehäuse. Ein Großteil der Warmluft wird über eine Öffnung an der Oberseite der Karte in den PC geleitet, die Austrittsöffnung am Slotblech ist zudem viel kleiner als bei der X2. In 5 Millimeter Abstand von den Öffnungen konnten wir bei der GTX-295 an Slotblech wie Oberseite 60 Grad im Luftstrom messen, bei der X2 71 Grad am Slotblech. Alle Messungen fanden nach einer halben Stunde Dauerlast mit dem Test "New Calexico" aus 3DMark Vantage statt.

Luftauslass bei Nvidia, passiver Kühlkörper bei AMD
Luftauslass bei Nvidia, passiver Kühlkörper bei AMD
Durch einen Kühlkörper an der Oberkante der AMD-Karte strahlt aber auch diese Karte Wärme in den PC, beide Modelle tun das zudem durch ihre Gehäuse, die man unter Volllast kaum anfassen kann.

Ein weiterer Unterschied der beiden Konzepte: Die GTX-295 verfügt über 896 MByte GDDR3-Speicher je GPU, bei der 4870 X2 ist es 1 GByte GDDR5-Speicher. Damit verfügt das AMD-Produkt über mehr Reserven für höchste Auflösungen mit Bildoptimierungen wie Anti-Aliasing. Beiden Konzepten gemein ist aber, dass die 3D-Daten und Texturen für beide GPUs doppelt im Speicher gehalten werden müssen. Die für professionelle Anwendungen gedachten Karten der Quadro-Serie von Nvidia oder AMDs FireGL-Modelle verfügen über ein Mehrfaches an Speicher, sind aber nicht auf Spiele optimiert.

 Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2 

eye home zur Startseite
spanther 23. Jan 2009

Falsch. Es wird zwar so ablaufen wie du meinst aber dass dies die einzige Änderung sein...

el*animal 16. Jan 2009

Ja, kann man :-) "Um ein Kilogramm Aluminium herzustellen, braucht man zirka 14 kWh...

IhrName99999 15. Jan 2009

"unter Vista spielen ist wie Asta La Vista Baby..." ASTA? Was soll denn das sein? Wenn...

SoJiro 11. Jan 2009

Nichts zu melden -> Fresse halten.

dagobert 09. Jan 2009

na wartet mal ab wenn ati im sommer mit 45 nm und mit 4gb ddr5 ram auf den markt kommt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Android P

    Hintergrundaktivitäten von Apps werden stärker beschränkt

  2. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  3. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  4. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  5. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen

  6. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  7. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  8. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  9. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  10. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Datenbanken, Container, Virtuelle Server...

    TobiVH | 08:41

  2. Schnellgeschwindigkeit?

    qupfer | 08:38

  3. Re: Danke für die Offenlegung

    budweiser | 08:36

  4. Re: Ach die haben einen Double Fine gemacht.

    Trollfeeder | 08:36

  5. Re: ENDLICH

    Astorek | 08:35


  1. 08:33

  2. 08:01

  3. 07:41

  4. 07:24

  5. 07:12

  6. 23:10

  7. 17:41

  8. 17:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel