Abo
  • Services:

Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2

Treiberduell mit Multi-GPU-Optimierungen

Treiber 181.10 für die GTX-295
Treiber 181.10 für die GTX-295
Wenige Tage vor Ablauf der Sperrfrist für unabhängige Tests stellte Nvidia die Betaversion 181.10 des Treibers für die GTX-295 zur Verfügung. Frühere Versionen des Treibers, die für erste Preview-Tests der Karte mit von Nvidia empfohlenen Spielen gestellt wurden, sind laut Angaben des GPU-Herstellers nicht für alle populären Spiele geeignet - sprich: Sie nutzen nicht immer beide GPUs.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. ABB AG, Ladenburg

AMDs Beta-Treiber
AMDs Beta-Treiber
Offenbar aufgeschreckt durch die Preview-Tests lieferte auch AMD das Build 74302 des Catalyst-Treibers 8.12, das auf der 4870 X2 beide GPUs besser nutzen soll. Für das Spiel Crysis soll dieser Treiber 18 Prozent schneller sein, bei Need for Speed - Underground will AMD sogar 70 bis 80 Prozent mehr Leistung erreicht haben. Das spricht dafür, dass hier die zweite GPU bisher nicht genutzt wurde. Die Optimierungen des Betatreibers sollen AMD zufolge auch in den offiziellen Catalyst 9.1 übernommen werden, der für Mitte Januar 2009 erwartet wird. AMD benennt seine Grafiktreiber nach Schema "Kalenderjahr.Version".

Durch das Treiberwettrüsten der Grafikkonkurrenten konnten wir nicht alle vorgesehenen Spiele in der gegebenen Zeit bis zum Fall der Sperrfrist testen.

Für diesen Test haben wir unsere bisherige Testplattform aus Intels Quad-Core QX9770 (3,2 GHz) und dem Asus-Mainboard P5K Pro in Rente geschickt. Die Werte dieses Tests sind folglich nicht mit früheren Artikeln vergleichbar.

Asus P6T als neue Testplattform
Asus P6T als neue Testplattform
Als neuer Grafikunterbau dient das Mainboard P6T Deluxe von Asus mit dem X58-Chipsatz von Intel. Dieses Board ist von Nvidia SLI-zertifiziert, auch CrossFire-Konfigurationen funktionieren darin. Als CPU dient mit Intels Core i7 965 Extreme (3,2 GHz) der derzeit schnellste Desktopprozessor. Er ist jedoch sehr energiehungrig, so dass wir für den Test der Leistungsaufnahme auf dem Vista-Desktop die CPU über die Systemsteuerung (Energieoptionen/Energiesparmodus) auf 1,6 GHz bremsten. Alle anderen Tests fanden im Modus "Höchstleistung" statt.

Als Speicher dienten unter Windows Vista Ultimate im 32-Bit-Modus 3 GByte DDR3-1.066-Speicher von Qimonda, das Netzteil "Dark Power Pro" von BeQuiet mit einer Nennleistung von 850 Watt lieferte die Energie.

 Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 1.099€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

spanther 23. Jan 2009

Falsch. Es wird zwar so ablaufen wie du meinst aber dass dies die einzige Änderung sein...

el*animal 16. Jan 2009

Ja, kann man :-) "Um ein Kilogramm Aluminium herzustellen, braucht man zirka 14 kWh...

IhrName99999 15. Jan 2009

"unter Vista spielen ist wie Asta La Vista Baby..." ASTA? Was soll denn das sein? Wenn...

SoJiro 11. Jan 2009

Nichts zu melden -> Fresse halten.

dagobert 09. Jan 2009

na wartet mal ab wenn ati im sommer mit 45 nm und mit 4gb ddr5 ram auf den markt kommt...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /