Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2

Treiberduell mit Multi-GPU-Optimierungen

Treiber 181.10 für die GTX-295
Treiber 181.10 für die GTX-295
Wenige Tage vor Ablauf der Sperrfrist für unabhängige Tests stellte Nvidia die Betaversion 181.10 des Treibers für die GTX-295 zur Verfügung. Frühere Versionen des Treibers, die für erste Preview-Tests der Karte mit von Nvidia empfohlenen Spielen gestellt wurden, sind laut Angaben des GPU-Herstellers nicht für alle populären Spiele geeignet - sprich: Sie nutzen nicht immer beide GPUs.

Anzeige

AMDs Beta-Treiber
AMDs Beta-Treiber
Offenbar aufgeschreckt durch die Preview-Tests lieferte auch AMD das Build 74302 des Catalyst-Treibers 8.12, das auf der 4870 X2 beide GPUs besser nutzen soll. Für das Spiel Crysis soll dieser Treiber 18 Prozent schneller sein, bei Need for Speed - Underground will AMD sogar 70 bis 80 Prozent mehr Leistung erreicht haben. Das spricht dafür, dass hier die zweite GPU bisher nicht genutzt wurde. Die Optimierungen des Betatreibers sollen AMD zufolge auch in den offiziellen Catalyst 9.1 übernommen werden, der für Mitte Januar 2009 erwartet wird. AMD benennt seine Grafiktreiber nach Schema "Kalenderjahr.Version".

Durch das Treiberwettrüsten der Grafikkonkurrenten konnten wir nicht alle vorgesehenen Spiele in der gegebenen Zeit bis zum Fall der Sperrfrist testen.

Für diesen Test haben wir unsere bisherige Testplattform aus Intels Quad-Core QX9770 (3,2 GHz) und dem Asus-Mainboard P5K Pro in Rente geschickt. Die Werte dieses Tests sind folglich nicht mit früheren Artikeln vergleichbar.

Asus P6T als neue Testplattform
Asus P6T als neue Testplattform
Als neuer Grafikunterbau dient das Mainboard P6T Deluxe von Asus mit dem X58-Chipsatz von Intel. Dieses Board ist von Nvidia SLI-zertifiziert, auch CrossFire-Konfigurationen funktionieren darin. Als CPU dient mit Intels Core i7 965 Extreme (3,2 GHz) der derzeit schnellste Desktopprozessor. Er ist jedoch sehr energiehungrig, so dass wir für den Test der Leistungsaufnahme auf dem Vista-Desktop die CPU über die Systemsteuerung (Energieoptionen/Energiesparmodus) auf 1,6 GHz bremsten. Alle anderen Tests fanden im Modus "Höchstleistung" statt.

Als Speicher dienten unter Windows Vista Ultimate im 32-Bit-Modus 3 GByte DDR3-1.066-Speicher von Qimonda, das Netzteil "Dark Power Pro" von BeQuiet mit einer Nennleistung von 850 Watt lieferte die Energie.

 Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2Test: Nvidias GeForce GTX-295 schlägt Radeon HD 4870 X2 

eye home zur Startseite
spanther 23. Jan 2009

Falsch. Es wird zwar so ablaufen wie du meinst aber dass dies die einzige Änderung sein...

el*animal 16. Jan 2009

Ja, kann man :-) "Um ein Kilogramm Aluminium herzustellen, braucht man zirka 14 kWh...

IhrName99999 15. Jan 2009

"unter Vista spielen ist wie Asta La Vista Baby..." ASTA? Was soll denn das sein? Wenn...

SoJiro 11. Jan 2009

Nichts zu melden -> Fresse halten.

dagobert 09. Jan 2009

na wartet mal ab wenn ati im sommer mit 45 nm und mit 4gb ddr5 ram auf den markt kommt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BI Business Intelligence GmbH, Leipzig
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau oder Singapur
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit
  4. IT.Niedersachsen, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       


  1. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  2. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  3. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks

  4. Glasfaser

    Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

  5. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  6. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  7. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  8. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  9. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  10. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Ich weis ja nicht, warum man hier versucht, Apple...

    non_existent | 14:19

  2. Re: Wie viele Millionen hat das DFKI inzwischen...

    joypad | 14:18

  3. Re: und auf einmal brauchts jeder weil ein...

    Ganta | 14:18

  4. Deswegen muss die Trump-Regierung sie ...

    M.P. | 14:18

  5. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    most | 14:17


  1. 14:11

  2. 13:10

  3. 12:40

  4. 12:36

  5. 12:03

  6. 11:44

  7. 10:48

  8. 10:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel