Abo
  • Services:

Samsung hängt Blu-ray an die Wand (Update)

Player BD-P4600, BD-P3600 und Blu-ray-Heimkinosysteme auf der CES

Gleich mehrere neue Blu-ray-Player stellt Samsung auf der CES 2009 vor, darunter den BD-P4600 für die Wandmontage. Alle CES-Neulinge können auf BD-Live-Inhalte zugreifen, auf Wunsch auch über WLAN.

Artikel veröffentlicht am ,

Blu-ray-Player BD-P4600 für die Wandmontage
Blu-ray-Player BD-P4600 für die Wandmontage
Der BD-P4600 ist laut Samsung der erste Blu-ray-Player für die Wandmontage. Er ist nur 1,5 cm dünn und soll im Wohnzimmer Platz sparen helfen. Ist eine Wandmontage nicht möglich, kann er über einen integrierten Fuß in einem Winkel von 25 Grad auch auf einen Tisch gestellt werden.

 

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Ebenfalls neu ist Samsungs flacher BD-P3600, ein für die herkömmliche Aufstellung gedachter Blu-ray-Player, der mehr leisten soll als seine am Markt befindlichen Geschwister BD-P2500 und BD-P1500.

Blu-ray-Player BD-P3600
Blu-ray-Player BD-P3600
Sowohl BD-P4600 als auch BD-P3600 unterstützen die Profile 1.1 (Bonus View) und 2.0 (BD Live) für Bild-in-Bild-Darstellung und den Abruf von Onlineextras über das Internet. Beide Geräte verfügen dazu über 1 GByte internen Flash-Speicher und eine Ethernet-Schnittstelle, können aber auch über USB mit einem separat angebotenen WLAN-Stick (802.11b/g/n) per Funk ins Heimnetz eingebunden werden. Die USB-2.0-Anschlüsse lassen sich auch zur Speichererweiterung nutzen.

Samsung verspricht eine verkürzte Ladezeit, die bisherigen Blu-ray-Player des Herstellers gelten als vergleichsweise langsam. Mit Zahlen wurde das Versprechen noch nicht unterlegt, angegeben wird nur ein schneller Blu-ray-Auswurfvorgang innerhalb einer Sekunde. Wichtiger wäre jedoch die Zeit vom Einschalten bis zum Start der Wiedergabe.

Blu-ray-Heimkinoanlage HT-BD7200
Blu-ray-Heimkinoanlage HT-BD7200
Auf hochwertiges DVD-Upscaling, CD-, JPEG- und DivX-Wiedergabe muss bei beiden Geräten laut Ankündigung nicht verzichtet werden. Firmwareupdates sind über Ethernet, WLAN, USB-Datenträger oder das optische Laufwerk von CD, DVD oder BD möglich.

Die Bild- und Tonausgabe erfolgt über HDMI 1.3, der BD-P3600 verfügt zusätzlich über analoge 7.1-Kanal-Ausgänge. Alle üblichen Blu-ray-Tonformate werden unterstützt, darunter Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und dts-HD HR/MA.

Auf der CES zeigt Samsung auch neue Heimkinoanlagen mit integrierten Blu-ray-Playern. Darunter das in einer Lautsprecherleiste sitzende HT-BD8200, das 2.1-Kanal-System HT-BD7200 und das 5.1-Kanal-System HT-BD1250.

Blu-ray-Heimkinoanlage HT-BD8200
Blu-ray-Heimkinoanlage HT-BD8200
Samsungs HT-BD8200 integriert Blu-ray-Player und Lautsprecher für virtuellen 5.1-Kanal-Raumklang in einem breiten, aber nur 6,6 Zentimeter tiefen Gehäuse, das sich auch an der Wand montieren lässt. Der mitgelieferte getrennte Subwoofer wird über Funk angesteuert und lässt sich so frei platzieren. Videos, Fotos oder Musik auf USB-Datenträgern, Digitalkameras und Bluetooth-Handys lassen sich ebenso wiedergeben wie CDs, DVDs und Blu-ray-Filme. Auf BD-Live-Inhalte kann hier mit dem optionalen WLAN-USB-Stick zugegriffen werden. Außerdem verfügt das HT-BD8200 über eine iPod-Docking-Station.

Auch beim 2.1-Kanal-Heimkinosystem HT-BD7200 und dem 5.1-System HT-BD1250 kann über nachrüstbares WLAN auf BD-Live-Inhalte zugegriffen werden. Wie beim HT-BD8200 handelt es sich um Komplettsysteme, allerdings mit einzeln aufgestellten Boxen.

Fragen zu Preisen und Verfügbarkeiten konnte Samsung Deutschland bisher auf Nachfrage nicht beantworten.


Nachtrag vom 8. Januar 2008, um 17:20 Uhr:
Laut Samsung werden die neuen Blu-ray-Produkte innerhalb des ersten Quartal 2009 auf den Markt kommen. Preise werden erst später bekannt gegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

spanther 09. Jan 2009

Das mag ja alles stimmen jedoch sehe ich trotzdem nicht ein Geld für eine DRM Technik...

stag3k 09. Jan 2009

einfache lösungen: 1. lackieren lassen 2. anderen drucker kaufen... ;)

Sonystrick 08. Jan 2009

*baumel*

UselessPoster 08. Jan 2009

!!!1!111!!!11!!

Klonlem 08. Jan 2009

Fühlt ihr euch davon nicht auch etwas verarscht? Gerade bei Samsung sieht man deutlich...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /