Abo
  • Services:

US-Patentamt wird Patent auf Musikdateien prüfen

EFF-Antrag erfolgreich

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) kann einen weiteren Teilsieg in ihrem Kampf gegen Patenttrolle verbuchen. Das US-Patentamt hat der Überprüfung eines Patents auf die Verarbeitung von Musikdateien zugestimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Patenttrollen stehen in den USA harte Zeiten bevor. Die EFF hat sich im Rahmen ihres "Patentsprengungsprojekts" (englisch: patent busting project) auf die Fahnen geschrieben, eine Aufhebung oder Einschränkung zu Unrecht erteilter Patente zu erwirken. Bereits zum sechsten Mal ist es der EFF gelungen, das US-Patentamt zur Überprüfung eines Softwarepatents zu bewegen. Es handelt sich um das US-Patent mit der Nummer 5,886,274.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Das 1997 angemeldete und 1999 erteilte Patent für ein "System zur Erzeugung, Verbreitung, Speicherung und zum Abspielen von Musikdateien" gehört der Firma Seer Systems. Deren Besitzer, Stanley Jungleib, hatte bei der Patentanmeldung verschwiegen, dass die beschriebene Erfindung schon lange öffentlich bekannt war.

Jungleib selbst hatte die grundlegenden Verfahren schon zuvor in einem Buch veröffentlicht. Er vergaß allerdings, das auch dem Patentamt mitzuteilen. Da die Erfindung zum Anmeldungszeitpunkt nicht mehr neu war, hätte das Patentamt kein Patent erteilen dürfen. Dieser Auffassung ist zumindest die EFF.

Der von der EFF beauftragte Anwalt Paul Grewal von der Kanzlei Day Casebeer Madrid & Batchelder kommentierte die Prüfungsentscheidung des Patentamts mit den Worten: "Zu Unrecht gewährte Patente stellen große Hindernisse für die Innovation im Digitalzeitalter dar. Das Patentamt ist völlig gerechtfertigt zu der Entscheidung gelangt, dass mit unserem Antrag erhebliche Zweifel an der Patentierbarkeit der Erfindung geweckt werden."

Seer Systems hat nun Gelegenheit, eine Stellungnahme zu den Streitpunkten abzugeben. Die Chancen, dass das Patent aufgehoben wird, stehen gut. Die von der EFF gemeinsam mit Studenten vom Berkman Center for Internet and Society an der Harvard Law School aufgedeckten Hinweise auf die fehlende Neuheit der Erfindung sprechen eine deutliche Sprache. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 9,99€

Leser 12. Jan 2009

Ja, Technisch konkret solten Patente sein, nicht nur realesierbar sonder auch realesiert...

Leser 12. Jan 2009

wie ist das gemeint, ein System zur verbreitung und zum kopieren von Musikdatein?, Ein...

spanther 08. Jan 2009

Der hat sich also mit seinem zuvor veröffentlichten Buch selbst ein Bein gestellt lol :D...


Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    •  /