Abo
  • Services:

Wird ein Roboter der erste Deutsche auf dem Mond?

DLR-Chef Wörner: Deutschland wird aktive Rolle bei der Rückkehr zum Mond spielen

Johann Wörner, Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, ist überzeugt, dass künftig auch Deutsche den Mond betreten werden. Der erste wird seiner Ansicht nach ein Roboter sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Es war ein ergreifender Moment, als Neil Armstrong am 21. Juli 1969 die Mondlandefähre Eagle verließ und als erster Mensch seinen Fuß auf einen fremden Himmelskörper setzte. Nach wenigen Jahren beendeten die Amerikaner das Apollo-Programm und damit die bemannte Raumfahrt zum Mond. Inzwischen ist jedoch wieder ein neuer Wettlauf zum Mond entbrannt.

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Johann-Dietrich Wörner (Foto: DLR)
Johann-Dietrich Wörner (Foto: DLR)
Bei künftigen Mondmissionen wollen auch die Deutschen dabei sein, hat Johann-Dietrich Wörner, Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), in einem Interview mit dem Fernsehsender Phoenix bekräftigt. Eine eigene deutsche Mondmission wird es seiner Ansicht nach nicht geben, sondern eine "in Kooperation mit unseren europäischen und internationalen Partnern, sprich mit der ESA und der NASA".

Wörner ist überzeugt, dass eines Tages auch ein Deutscher auf dem Mond stehen wird, vielleicht sogar schon bei der nächsten Mission. Allerdings wird das wohl kein Bundesbürger sein: "Ich glaube, dass der erste Deutsche auf dem Mond ein Roboter sein wird, ein Roboter, der sehr intelligent ist, der schon sehr viel unternehmen kann." Das DLR habe die nötige Kompetenz in der Robotik, "um so etwas zu planen".

Wird der Laufroboter Scorpion der erste Deutsche auf dem Mond?
Wird der Laufroboter Scorpion der erste Deutsche auf dem Mond?
Dabei werde es auf lange Sicht jedoch nicht bleiben. Er sei "sicher, dass ein europäischer Astronaut in absehbarer Zeit wieder - oder erstmals - den Mond betreten wird", sagte der DLR-Chef. Wenn es so weit ist, werde sich das DLR "darum bemühen, dass es ein Deutscher ist."

Bevor wir jedoch wieder gebannt die beschwingten Schritte von Astronauten auf dem Mond verfolgen können, müssen wir uns noch ein gutes Jahrzehnt gedulden, glaubt Wörner. "2018/19 werden die Amerikaner wieder auf dem Mond sein. Und ich gehe fest davon aus, dass es Flüge mit europäischen Astronauten geben kann. Und wir sollten uns alle bemühen, dass wir dort nicht nur Mitflieger sind, sondern dass wir bei diesen Programmen auch Mitgestalter sind. Dafür sind die Weichen hervorragend gestellt."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Ralf Fontana 10. Jan 2009

Sukram712 hätte fast geschrieben: Tschuldige bitte das quolschen, musste sein.

uzuful 09. Jan 2009

...ist eben ein Kartoffelsack umgefallen.

robo loco 09. Jan 2009

Nun er hat ja noch bis 2018 Zeit :)

blub 09. Jan 2009

Kreisen deine Satelliten um den Mond? Satelliten haben doch mit der Mondlandung nichts zu...

Muhaha 08. Jan 2009

Gierigen Bankern die nächsten Jahresboni NICHT aus Steuergeldern zu finanzieren, wäre...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /