Abo
  • Services:
Anzeige

Lenovo schreibt rote Zahlen im Weihnachtsgeschäft

Computerbauer entlässt 2.500 Mitarbeiter

Lenovo, der viertgrößte PC-Hersteller der Welt, schreibt Verluste und wird 2.500 Arbeitsplätze abbauen. "Obwohl die Integration des IBM-PC-Geschäftsbereiches in den letzten drei Jahren erfolgreich verlaufen ist, konnten wir im letzten Quartal unsere Ziele nicht erreichen", sagte Aufsichtsratschef Yang Yuanqing.

Der chinesische Computerhersteller Lenovo erwartet für sein drittes Finanzquartal Verluste. 11 Prozent der Arbeitsplätze im Konzern sollen deswegen abgebaut werden, gab das Unternehmen bekannt. Im Rahmen des Restrukturierungsplans sollen in diesem Jahr 2.500 Kündigungen ausgesprochen und die Gehälter gekürzt werden. Der Konzern will so 300 Millionen US-Dollar einsparen.

Anzeige

Der Stellenabbau soll auch das mittlere und obere Management treffen. Dem Topmanagement stehen Gehaltskürzungen zwischen 30 und 50 Prozent bevor. Scott DiValerio, Senior Vice-President und President für Nord- und Südamerika, verlässt das Unternehmen. Die Restrukturierung soll 150 Millionen US-Dollar kosten.

"Es war nicht einfach, diese Maßnahmen zu ergreifen", so Firmenchef Bill Amelio. "Wir glauben, dass sie notwendig sind, damit Lenovo in der heutigen Wirtschaftssituation wettbewerbsfähig ist".

Aufsichtsratschef Yang Yuanqing begründete den Umbauplan so: "Obwohl die Integration des IBM-PC-Geschäftsbereichs in den letzten drei Jahren erfolgreich verlaufen ist, konnten wir im letzten Quartal unsere Ziele nicht erreichen", sagte er. "Wir handeln so, um sicherzustellen, dass unser Unternehmen in einer unsicheren Wirtschaftslage so effizient und effektiv wie möglich aufgestellt ist."

Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC hielt Lenovo im dritten Quartal 2008 einen Weltmarktanteil von 7,7 Prozent. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden noch 8,2 Prozent belegt. 40 Prozent des Umsatzes generiert Lenovo in China, wo der Hersteller zunehmend durch die US-Wettbewerber Hewlett-Packard und Dell unter Druck gerät.


eye home zur Startseite
Matt1 30. Jan 2009

kann bei den Profis hier ja eigentlich nicht mitreden, aber: hab mir gestern für den Au...

Hartmut 12. Jan 2009

- WLAN mit Fritzbox Hier musst Du nur einen Kanal unter 10 einstellen, dann gehts (bei...

Naja 09. Jan 2009

Früher hatten wir auch mal nen Kaiser! Hab übrigens eine Samsung in meinem T61p und wenn...

Lawlita 08. Jan 2009

... aber als ich feststellte, dass es das T61 nicht mit WXGA+ Display und LED...

AnAmigia 08. Jan 2009

... ich hätte danach zünftig Proleme noch anständig leben zu können. Da müsste man den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Sonntag & Partner Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Augsburg
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Freiburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    SanderK | 03:30

  2. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  3. Re: Link

    xeneo23 | 02:41

  4. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    sofries | 02:22

  5. Re: Abmahnanwälte dürften sich freuen

    p4m | 02:12


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel