• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Walkman-Player im Kopfhörerdesign

Sony kündigt neue MP3-Player an

Sony hat die neue Walkman-W-Serie vorgestellt. Der MP3-Player befindet sich im Kopfhörerdesign. Die Verbindung zwischen den Kopfhörern wird mit einem hinter dem Kopf geführten Kabel hergestellt. Unterschiede gibt es nur bei den Farben - die Speicherkapazität von 2 GByte haben alle Modelle gemein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Walkman W - MP3-Player im Kopfhörerdesign
Walkman W - MP3-Player im Kopfhörerdesign
Der neue Walkman W richtet sich an Kunden, die einen kleinen MP3-Player suchen, der alle Teile vereint. So sind die Kopfhörer gleichzeitig das Gerät. Für die Verbindung beider Seiten sorgt ein Kabel, das hinter dem Kopf liegt. So soll sich der Player laut Sony vor allem gut für Situationen eignen, in denen der Nutzer in Bewegung ist, beispielsweise beim Joggen.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Der Walkman verfügt über 2 GByte Speicher und spielt MP3, AAC ohne DRM sowie WMA auch mit DRM ab. Die verwendeten Ohrhöhrer sind In-Ear-Kopfhörer, für die drei verschieden große Silikon-Ohrpolster beiliegen. Angaben zum Gewicht des Players machte Sony nicht. Die Verbindung zum PC wird per USB-Kabel hergestellt. So wird das Gerät auch mit Strom versorgt. 3 Minuten Ladezeit sollen dabei schon reichen, um den Player 90 Minuten lang zu betreiben. Voll aufgeladen soll er nach 1,5 Stunden sein und dann auf eine Spielzeit von 12 Stunden kommen.

Einen schnellen Überblick über die mitgeführte Musiksammlung soll der Zappin-Modus geben. Er spielt bei jedem angewählten Stück einige Sekunden aus der Mitte des Liedes ab. Musikdateien gelangen über eine mitgelieferte Windows-Software auf den Walkman W.

Sony will den MP3-Player ab dem Frühjahr 2009 für 79 Euro anbieten. Er ist in den Farben Schwarz, Weiß, Pink, Grün und Violett verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ARK Survival Evolved für 6,99€, PSN Card 20 Euro für 18,49€)
  2. (u. a. Fractal Define R6 für 119,90€, Thermaltake Level 20 für 66,90€, Be Quiet Dark Base 700...
  3. 68,12€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a.Transcend ESD230C 960 GB SSD für 132,90€)

Mickey01 28. Jan 2009

Sony hurra. Hab mir erst gestern den Samsung P3 bestellt:( aber trotzdem sieht der neue...

c & c 08. Jan 2009

Naja.. das lässt sich leicht herleiten. Meine Kopfhörer (in-ear) wiegen 12Gramm gesamt...

fokka 08. Jan 2009

ich hab meinem bruder zu weihnachten einen nwz 436 oder so gekauft und war selbst...

USB-Schaufler 08. Jan 2009

Geht das Kopieren von Musik auf den Player nur über die Software?


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /