Abo
  • Services:

Neue Walkman-Player im Kopfhörerdesign

Sony kündigt neue MP3-Player an

Sony hat die neue Walkman-W-Serie vorgestellt. Der MP3-Player befindet sich im Kopfhörerdesign. Die Verbindung zwischen den Kopfhörern wird mit einem hinter dem Kopf geführten Kabel hergestellt. Unterschiede gibt es nur bei den Farben - die Speicherkapazität von 2 GByte haben alle Modelle gemein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Walkman W - MP3-Player im Kopfhörerdesign
Walkman W - MP3-Player im Kopfhörerdesign
Der neue Walkman W richtet sich an Kunden, die einen kleinen MP3-Player suchen, der alle Teile vereint. So sind die Kopfhörer gleichzeitig das Gerät. Für die Verbindung beider Seiten sorgt ein Kabel, das hinter dem Kopf liegt. So soll sich der Player laut Sony vor allem gut für Situationen eignen, in denen der Nutzer in Bewegung ist, beispielsweise beim Joggen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Der Walkman verfügt über 2 GByte Speicher und spielt MP3, AAC ohne DRM sowie WMA auch mit DRM ab. Die verwendeten Ohrhöhrer sind In-Ear-Kopfhörer, für die drei verschieden große Silikon-Ohrpolster beiliegen. Angaben zum Gewicht des Players machte Sony nicht. Die Verbindung zum PC wird per USB-Kabel hergestellt. So wird das Gerät auch mit Strom versorgt. 3 Minuten Ladezeit sollen dabei schon reichen, um den Player 90 Minuten lang zu betreiben. Voll aufgeladen soll er nach 1,5 Stunden sein und dann auf eine Spielzeit von 12 Stunden kommen.

Einen schnellen Überblick über die mitgeführte Musiksammlung soll der Zappin-Modus geben. Er spielt bei jedem angewählten Stück einige Sekunden aus der Mitte des Liedes ab. Musikdateien gelangen über eine mitgelieferte Windows-Software auf den Walkman W.

Sony will den MP3-Player ab dem Frühjahr 2009 für 79 Euro anbieten. Er ist in den Farben Schwarz, Weiß, Pink, Grün und Violett verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

Mickey01 28. Jan 2009

Sony hurra. Hab mir erst gestern den Samsung P3 bestellt:( aber trotzdem sieht der neue...

c & c 08. Jan 2009

Naja.. das lässt sich leicht herleiten. Meine Kopfhörer (in-ear) wiegen 12Gramm gesamt...

fokka 08. Jan 2009

ich hab meinem bruder zu weihnachten einen nwz 436 oder so gekauft und war selbst...

USB-Schaufler 08. Jan 2009

Geht das Kopieren von Musik auf den Player nur über die Software?


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /