Abo
  • IT-Karriere:

Neue Cybershot-Kameras mit optionalem GPS-Modul von Sony

140 Euro kostet das günstigste Modell der neuen Cybershot-Kameras

Unter 10 Megapixel geht nichts mehr: Auf der CES 2009 in Las Vegas stellt Sony drei neue Kameras seiner Cybershot-Reihe vor. Selbst das Einsteigermodell verfügt nun über eine zweistellige Megapixel-Zahl. Außerdem stellt Sony ein optional erhältliches GPS-Modul für die Kameras vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Cybershot DSC W220
Sony Cybershot DSC W220
Während andere Hersteller verstärkt auf Mehrfach-Zoom oder andere mehr oder weniger nützliche Zusatzfunktionen setzen, positioniert Sony seine neuen Cybershot-Kameras als intuitiv bedienbar. Die Cybershot W210 und W220 debütieren in der Kompaktklasse mit 12,1 Megapixeln, einem vierfachen Zoom mit einer Brennweite von 30 bis 118 mm (KB) sowie einem integriertem Bildstabilisator. Der Sensor ist 1/2,3 Zoll groß.

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. FRITSCH Bakery Technologies GmbH & Co. KG, Markt Einersheim Raum Würzburg

Sony Cybershot DSC W210
Sony Cybershot DSC W210
Zusätzlich zur automatischen Gesichtserkennung und der "SmileShutter"-Funktion sind beide Modelle mit einer intelligenten Motiverkennung ausgestattet. Sie passt die Kameraeinstellungen automatisch den Gegebenheiten der Aufnahme an und unterstützt bei schwierigen Lichtverhältnissen wie Dämmerung oder Gegenlicht. Die W210 und die W220 sind in mehreren Farbvarianten erhältlich.

Sony Cybershot DSC S950
Sony Cybershot DSC S950
Mit der Cybershot S950 hat Sony ein neues Einsteigermodell mit vierfach optischem Zoom, 10,1 Millionen Pixeln und erstmalig in dieser Klasse mit integriertem Verwackelschutz im Angebot. Die Brennweite liegt bei 32 bis 132 mm (KB).

Allen drei neuen Modellen sind hohe ISO-Einstellungen von bis zu 3.200 gemein. Sie speichern auf Memory Sticks der Typen Duo, Pro Duo (High Speed) sowie Memory Stick PRO-HG Duo.

GPS-Modul GPS-CS3KA
GPS-Modul GPS-CS3KA
Als optionales Zubehör ist das neue GPS-Modul GPS-CS3KA erhältlich. Es protokolliert die Geodaten jeder Aufnahme und verhilft Bildern zu einem Ortsgedächtnis.

Auf ihrer Rückseite verfügen die drei Kameramodelle über ein 2,7 Zoll großes Display mit 230.400 Pixeln Auflösung. Die Modelle W210 und W220 hat Sony außerdem mit einem HDMI-Ausgang ausgestattet - so lassen sich alle Bilder auch in HD-Qualität an einem angeschlossenen Full-HD- oder HD-ready-Fernsehgerät betrachten.

Die Preisempfehlung für die W220 liegt bei 220 Euro, die W210 kostet rund 200 Euro - beide sind ab März 2009 erhältlich. Die S950 ist für 140 Euro ab Februar 2009 zu haben. Das GPS-Modul kostet laut Sony rund 140 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...

Ingmar 25. Jan 2009

Hallo zusammen, ich habe unter anderem den Sony CS1 Datalogger und brauche doch kein...

genab.de 08. Jan 2009

ich hab ein Windows Mobile 6.1 Smartphone von HTC, das hat GPS eingebaut. es sollte doch...

DerProphet 08. Jan 2009

Du scheinst eine magische Kamera zu haben und eine defekte Tastatur. Ich hab es...

firlefranz 08. Jan 2009

picasa oder iphoto erledigt das eh fast mühelos

Sag ich net 08. Jan 2009

Ist immernoch das SE C905 das Maß aller Dinge oder gibts auch Handy mit mehr als 8 Megapixel?


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /