Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Cybershot-Kameras mit optionalem GPS-Modul von Sony

140 Euro kostet das günstigste Modell der neuen Cybershot-Kameras

Unter 10 Megapixel geht nichts mehr: Auf der CES 2009 in Las Vegas stellt Sony drei neue Kameras seiner Cybershot-Reihe vor. Selbst das Einsteigermodell verfügt nun über eine zweistellige Megapixel-Zahl. Außerdem stellt Sony ein optional erhältliches GPS-Modul für die Kameras vor.

Sony Cybershot DSC W220
Sony Cybershot DSC W220
Während andere Hersteller verstärkt auf Mehrfach-Zoom oder andere mehr oder weniger nützliche Zusatzfunktionen setzen, positioniert Sony seine neuen Cybershot-Kameras als intuitiv bedienbar. Die Cybershot W210 und W220 debütieren in der Kompaktklasse mit 12,1 Megapixeln, einem vierfachen Zoom mit einer Brennweite von 30 bis 118 mm (KB) sowie einem integriertem Bildstabilisator. Der Sensor ist 1/2,3 Zoll groß.

Anzeige

Sony Cybershot DSC W210
Sony Cybershot DSC W210
Zusätzlich zur automatischen Gesichtserkennung und der "SmileShutter"-Funktion sind beide Modelle mit einer intelligenten Motiverkennung ausgestattet. Sie passt die Kameraeinstellungen automatisch den Gegebenheiten der Aufnahme an und unterstützt bei schwierigen Lichtverhältnissen wie Dämmerung oder Gegenlicht. Die W210 und die W220 sind in mehreren Farbvarianten erhältlich.

Sony Cybershot DSC S950
Sony Cybershot DSC S950
Mit der Cybershot S950 hat Sony ein neues Einsteigermodell mit vierfach optischem Zoom, 10,1 Millionen Pixeln und erstmalig in dieser Klasse mit integriertem Verwackelschutz im Angebot. Die Brennweite liegt bei 32 bis 132 mm (KB).

Allen drei neuen Modellen sind hohe ISO-Einstellungen von bis zu 3.200 gemein. Sie speichern auf Memory Sticks der Typen Duo, Pro Duo (High Speed) sowie Memory Stick PRO-HG Duo.

GPS-Modul GPS-CS3KA
GPS-Modul GPS-CS3KA
Als optionales Zubehör ist das neue GPS-Modul GPS-CS3KA erhältlich. Es protokolliert die Geodaten jeder Aufnahme und verhilft Bildern zu einem Ortsgedächtnis.

Auf ihrer Rückseite verfügen die drei Kameramodelle über ein 2,7 Zoll großes Display mit 230.400 Pixeln Auflösung. Die Modelle W210 und W220 hat Sony außerdem mit einem HDMI-Ausgang ausgestattet - so lassen sich alle Bilder auch in HD-Qualität an einem angeschlossenen Full-HD- oder HD-ready-Fernsehgerät betrachten.

Die Preisempfehlung für die W220 liegt bei 220 Euro, die W210 kostet rund 200 Euro - beide sind ab März 2009 erhältlich. Die S950 ist für 140 Euro ab Februar 2009 zu haben. Das GPS-Modul kostet laut Sony rund 140 Euro.


eye home zur Startseite
Ingmar 25. Jan 2009

Hallo zusammen, ich habe unter anderem den Sony CS1 Datalogger und brauche doch kein...

genab.de 08. Jan 2009

ich hab ein Windows Mobile 6.1 Smartphone von HTC, das hat GPS eingebaut. es sollte doch...

DerProphet 08. Jan 2009

Du scheinst eine magische Kamera zu haben und eine defekte Tastatur. Ich hab es...

firlefranz 08. Jan 2009

picasa oder iphoto erledigt das eh fast mühelos

Sag ich net 08. Jan 2009

Ist immernoch das SE C905 das Maß aller Dinge oder gibts auch Handy mit mehr als 8 Megapixel?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,99€
  2. täglich neue Deals
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Die Gesellschaft hat Schuld

    KnutRider | 07:43

  2. Betroffen und problemlos getauscht

    macx | 07:18

  3. Und Volkswagen...

    theonlyonee | 06:41

  4. Re: Bei vielen Sony-Kameras (Alpha-Reihe) ist...

    Sarkastius | 06:22

  5. Re: Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    Sarkastius | 06:18


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel