Abo
  • Services:
Anzeige

Initiative OLPC halbiert Team und steigt aus Sugar aus

Negropontes Projekt hat ernste wirtschaftliche Probleme

Nicholas Negroponte ist mit seiner Initiative "One Laptop per Child" (OLPC) in großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Die Hälfte der Arbeitsplätze wird gestrichen, die Gehälter der verbleibenden Mitarbeiter werden gekürzt. Die Arbeit an der Open-Source-Oberfläche "Sugar" wird eingestellt.

Das gemeinnützige Projekt "One Laptop per Child" (OLPC) entlässt 50 Prozent der Mitarbeiter, kürzt die Gehälter und stellt das Projekt "Sugar" ein. Das gab Gründer Nicholas Negroponte vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) bekannt. "Wie viele andere gemeinnützige Organisationen müssen wir wegen schwieriger wirtschaftlicher Bedingungen 'One Laptop per Child' verkleinern und die Kosten an die geringeren finanziellen Mittel anpassen", so Negroponte.

Anzeige

"Heute verkleinern wir unser Team um rund 50 Prozent und kürzen die Gehälter für die verbleibenden 32 Mitarbeiter. Obwohl uns diese Entwicklung betrübt, sind wir weiterhin fest entschlossen, unsere Mission, Laptops zu Kindern in Entwicklungsländern zu bringen, fortzuführen. 500.000 Kinder auf der ganzen Welt haben diese Laptops. Das ist der Beweis, dass das Team außerordentliche Arbeit geleistet hat."

Das Projekt hatte in den drei Jahren seines Bestehens mit technischen und logistischen Problemen, öffentlich ausgetragenen persönlichen Schlammschlachten und Druck durch Intels konkurrierendes "Classmate PC"-Projekt zu kämpfen. Intel war kurzzeitig beim OLPC engagiert, schied im Januar 2008 aber im Streit aus.

OLPC konzentriert sich nun auf die zweite Gerätegeneration und gibt die Entwicklung des Gnome-basierten Open-Source-Projekts "Sugar" an die Entwicklergemeinschaft ab.

Der XO-Laptop ist durch eine Dual-Boot-Option wahlweise mit Windows XP oder Linux erhältlich. Projektpartner Microsoft stellte am 7. Januar 2009 auf der Branchenmesse CES in Las Vegas die Wichtigkeit von OLPC und Netbooks heraus, ohne aber zu erklären, warum Microsoft dem in Geldnot geratenen Projekt nicht die nötigen Mittel zur Verfügung stellt. 1 Milliarde Menschen auf der Welt hätten einen Computer, was zugleich bedeute, dass 5 Milliarden keinen hätten, sagte Konzernchef Steve Ballmer in seiner Eröffnungsrede. "Netbooks und OLPC werden die Computernutzung für die nächste Milliarde Nutzer demokratisieren", so Ballmer.


eye home zur Startseite
huahuahua 09. Jan 2009

Oops, O.K., 100US$ waren angestrebt, doch wenn man den Wert des US$ von damals der...

diskombulator 09. Jan 2009

...und wer Windows will, muss sich da schon selbst drum kümmern. Generell hat OLPC sich...

titrat 08. Jan 2009

Nein, die Batterie muss über ein Netzteil aufgeladen werden. Ohne Netzteil geht es daher...

Verdacht 08. Jan 2009

Wieso stellt dem eigentlich niemand den Stuhl vor die Tür? Erst hat er die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HORIBA Europe GmbH, Oberursel
  2. über Wefers & Coll. Unternehmerberatung GmbH, Nordwestdeutschland
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. RI-Solution GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Betriebssystem

    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

  2. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  3. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  4. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  5. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  6. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  7. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  8. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  9. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  10. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Big Four Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt
  2. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  3. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  1. Alternative für BahnCard Kreditkarte?

    Festplattencras... | 00:15

  2. Re: RAMBUS stellt etwas her?

    ELKINATOR | 00:14

  3. Re: Beim Strom das Gleiche

    Anonymouse | 00:11

  4. Re: Super Gau

    User_x | 00:09

  5. Re: Die Benches zeigen eher dass Intel immer noch...

    Shrimpy | 00:07


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel