Abo
  • Services:

OQO Model 2+ - kleinster Vista-Rechner mit OLED, 3G und Atom

OQO Model 2+ in optionaler Dockingstation
OQO Model 2+ in optionaler Dockingstation
Die von den Vorgängern gewohnte Stiftbedienung und die Schiebetastatur gibt es weiterhin. Aufgrund des Touchscreens legt OQO allerdings keinen Stift mehr bei, er muss separat erworben werden. Die Tastatur verfügt über 58 Tasten inklusive Nummern- und Schnellstarttasten, ist beleuchtet und mit einem Trackstick als Mausersatz bestückt.

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. adesso AG, verschiedene Einsatzorte

Die Maße und das Gewicht des Model 2+ entsprechen mit 14,2 x 8,4 x 2,5 cm bei rund 450 Gramm denen des Model 2. Windows Vista oder XP sind abhängig von der gewählten Ausstattung entweder auf einer 60-GByte-Festplatte oder einer 120-GByte-Festplatte vorinstalliert. Gegen Aufpreis kann alternativ eine stromsparendere SSD mit 60-GByte-Kapazität genutzt werden.

US-Version mit QWERTY-Tastatur
US-Version mit QWERTY-Tastatur
Über einen HDMI-Ausgang lassen sich auch externe Displays anschließen und mit Auflösungen bis 1.920 x 1.200 Pixeln ansteuern. Ein HDMI-nach-DVI-Adapter wird nicht geliefert. VGA und Ethernet lassen sich entweder über eine optionale Dockingstation oder einen kleineren Adapter nachrüsten. In die Dockingstation ist auch ein DVD-Brenner integriert, der in das kleine UMPC-Gehäuse nicht passen würde. Zu den weiteren Schnittstellen am Gerät zählen analoge Audio-Ein- und -Ausgänge sowie einmal USB 2.0. Mikrofon und Lautsprecher sind integriert.

Anschluss findet das Model 2+ nicht nur über Bluetooth 2.0 EDR und WLAN, wobei nur IEEE 802.11b/g, aber noch nicht das bessere 802.11n unterstützt werden. Von Hause aus integriert ist auch eine Penta-Band-Antenne, die allerdings erst dann zum Tragen kommt, wenn Qualcoms Gobi-Modul hinzugekauft wird - dann können sich die kleinen Begleiter auch über GPRS/EDGE, CDMA2000 EV-DO, UMTS und HSPA mit Geschwindigkeiten bis zu 7,2 MBit/s in Mobilfunknetze einwählen.

OQO Model 2+ - mit LCD oder OLED
OQO Model 2+ - mit LCD oder OLED
Das wie seine Vorgänger zur Klasse der Mobile Internet Devices (MID) zählende OQO Model 2+ soll in der ersten Jahreshälfte 2009 erhältlich sein und kann in den USA schon vorbestellt werden. In der kleinsten Version mit 1,33-GHz-Atom, 1 GByte RAM, 60-GByte-Festplatte und LCD kostet das Gerät 999 US-Dollar. Mit 1,86-GHz-Atom, 2 GByte RAM, 120-GByte-Festplatte und OLED liegt der Preis bei 1.499 US-Dollar. Ein internationales Netzteil liegt bei, ebenso wie der Standardakku.

Soll es doch lieber ein Model 2+ mit 60-GByte-SSD sein, so werden jeweils 700 US-Dollar zusätzlich fällig. Wer auch das 3G-Modul braucht, muss 149 US-Dollar mehr bezahlen. Die Dockingstation mit integriertem DVD-Brenner schlägt mit 399 US-Dollar zu Buche.

Die internationalen Handelspartner von OQO listen das Gerät noch nicht.

 OQO Model 2+ - kleinster Vista-Rechner mit OLED, 3G und Atom
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra II SSD 480 GB für 95€ und SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 16€)
  2. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  3. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)

Der Kaiser! 09. Jan 2009

Hahaha! XD

Bouncy 09. Jan 2009

mit einer einzigen, einfach antwort: kompatibilität der anwendungssoftware. nein, darauf...

non-Vista-user 09. Jan 2009

Es ist ein PC! Ein richtiger, schöner, vollwertiger PC! Ergo: Man nimmt sich das OS...

Flow77 08. Jan 2009

Sorry, aber warum pfuscht du in Computerbildleser-Manier an der Systemkonfiguration...

Die Leute 08. Jan 2009

Ist doch egal was drauf und drin ist, es könnte sogar jemand drauf geschissen haben, es...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /