Abo
  • Services:

Walkman-Handy W508 mit Austauschhüllen

HSDPA-Mobiltelefon mit 3,2-Megapixel-Kamera

Sony Ericsson reanimiert mit dem Walkman-Handy W508 die Möglichkeit, das Aussehen des Mobiltelefons durch Austausch der Außenhüllen zu verändern. Vor einiger Zeit gab es das bei vielen Mobiltelefonen. Das Klapphandy ist mit dem aktuellen Walkman-Player für die mobile Musikberieselung ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

W508
W508
Zum Lieferumfang des W508 gehören gleich zwei verschiedene Außenhüllen, um das Erscheinungsbild des Mobiltelefons zu verändern. Im Handel sollen dann weitere Austauschcover zu bekommen sein. Das Mobiltelefon kennt Gesture Control, um einen Anruf oder Alarm durch eine Bewegung über das Gerät abschalten zu können. Mittels Bewegungssensor wird der Displayinhalt automatisch korrekt ausgerichtet.

Stellenmarkt
  1. Bundesversicherungsamt, Bonn
  2. BWI GmbH, München

Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Walkman-Player in der Version 3, der auch mittels ShakeControl durch Schütteln bedient werden kann. Er beherrscht TrackID, um Musiktitel erkennen zu lassen, und bietet eine Anbindung an PlayNow, um darüber Musik zu beziehen. Mittels SensMe werden Musiktitel nach verschiedenen Stimmungen zusammengestellt und über das Bluetooth-Profil A2DP lässt sich Stereomusik drahtlos übertragen.

W508
W508
Das 93,5 x 50 x 14 mm große Klapphandy ist wie meist üblich mit zwei Displays versehen. Das monochrome OLED-Außendisplay weist eine Bilddiagonale von 1,1 Zoll auf und erreicht darauf eine Auflösung von 128 x 36 Pixeln. Darauf können Statusinformationen eingesehen werden, ohne das Mobiltelefon aufklappen zu müssen. Erst nach dem Aufklappen stehen die Handytastatur sowie das Hauptdisplay zur Verfügung. Das 2,2 Zoll große TFT-Display zeigt bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln.

Für Video- und Fotoaufnahmen steht eine 3,2-Megapixel-Kamera mit 3fachem Digitalzoom bereit und Aufnahmen können direkt auf Blogs und Webseiten hochgeladen werden. Für die mobile Internetnutzung steht der NetFront-Browser von Access zur Verfügung, der auch RSS-Feeds versteht. Auch ein E-Mail-Client, Youtube-Software, Google Maps, ein UKW-Radio mit RDS-Unterstützung sowie eine Java-Engine sind vorhanden.

W508
W508
Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt die vier GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und beherrscht neben HSDPA auch GPRS und EDGE. Außerdem beherrscht das Mobiltelefon Bluetooth. Für Daten steht im Mobiltelefon ein Speicher von 100 MByte zur Verfügung. Zudem können Daten auf einem Memory Stick Micro M2 ausgelagert werden, eine Speicherkarte mit 1 GByte liegt dem Gerät bei, maximal ist eine Kapazität von 16 GByte möglich.

Das 98 Gramm wiegende Mobiltelefon schafft im UMTS-Modus eine Sprechzeit von 4 Stunden, bevor der Akku wieder aufgeladen werden muss. Im GSM-Betrieb verlängert sich die maximale Gesprächsdauer mit einer Akkuladung auf 10 Stunden. Die Bereitschaftsdauer beziffert Sony Ericsson mit bis zu 16,5 Tagen. Ohne aktivierten Mobilfunk kann das Mobiltelefon 24 Stunden am Stück zur Musikwiedergabe verwendet werden.

Sony Ericsson will das Walkman-Handy W508 im zweiten Quartal 2009 zum Preis von 249 Euro ohne Mobilfunkvertrag auf den Markt bringen. Neben der 1-GByte-Speicherkarte gehören ein Stereo-Headset, ein USB-Kabel und ein Ladegerät zum Lieferumfang.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Saro 16. Jan 2009

SE sollte endlich Walkman Handys herausbringen, die einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss...

hmmm 08. Jan 2009

Grmpf war nicht das w580i mit dem Radio Transmitter sondern das w980... Kann ja mal...

Flake 08. Jan 2009

oberklasse?? eher nicht ... das ist solide mittelklasse :) von daher passt es eigentlich...

ubuntu_user 08. Jan 2009

weiter 0815 handys schaffen? ohne eigene plattform?


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /