Abo
  • Services:

Windows Server 2008 R2 als Beta

Virtualisierung unterstützt Live-Migration

Auf der CES in Las Vegas hat Steve Ballmer die Beta von Windows 7 groß angekündigt, doch auch der Windows Server 2008 R2 begibt sich in die Betaphase. Das Serversystem ist Microsofts erstes Betriebssystem, das nur in einer 64-Bit-Variante erscheint.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Statt eine extra Servervariante von Windows 7 zu veröffentlichen, aktualisiert Microsoft den Windows Server 2008. Die neue Serverversion ist nur noch für 64-Bit-Systeme verfügbar und unterstützt bis zu 256 Prozessoren. Zudem soll Windows Server 2008 R2 die Funktionen der aktuellen CPUs voll nutzen können, verspricht Microsoft. Core Parking und ähnliche Verbesserungen sollen für eine bessere Energieverwaltung sorgen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Weilimdorf
  2. Dataport, Hamburg

Der Hypervisor Hyper-V wurde ebenfalls erweitert. Er soll jetzt bis zu 32 CPUs exklusiv einer virtuellen Maschine zur Verfügung stellen können und unterstützt ferner die Live-Migration von virtuellen Servern. Damit lassen sich virtuelle Maschinen von einem physischen auf einen anderen physischen Server verschieben - idealerweise ohne Unterbrechung der laufenden Dienste.

Die Powershell 2.0 soll dem Administrator erweiterte Möglichkeiten mit über 240 neuen Cmdlets an die Hand geben. Die Remote Desktop Services (RDS) lösen die Terminal Services ab und enthalten eine Virtual Desktop Infrastructure (VDI), um Windows-Desktops auf einem Server zu hosten und über das Netzwerk an die Clients auszuliefern. Hinzu gesellen sich weitere neue Funktionen, etwa in IIS 7.0, wodurch sich Windows Server besser als Plattform für Webanwendungen eignen soll.

Microsoft hat eine extra Webseite für Windows Server 2008 R2 eingerichtet. Dort gibt es auch etliche Präsentationen sowie den Reviewers Guide zur neuen Windows-Servervariante. Die Betaversion ist ab sofort über MSDN und Technet verfügbar. Das fertige Produkt wird voraussichtlich 2010 erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 915€ + Versand
  4. ab 119,98€ (Release 04.10.)

marcel83 14. Jan 2009

Sehr gut! Mit deiner Aussage unterstellst du den Herren Ministern, dass sie keine Ahnung...

naja_ok 11. Jan 2009

Ich stimme dir zu, dass es bei Vista und W7 schon echt krass ist. Aber nach deiner...

huahuahua 09. Jan 2009

JAAAAAAAAAAAAAAAAA!!! Schön, dass ich das nicht alleine so sehe! Eigentlich müsste man...

tuedelue 08. Jan 2009

Kleiner Tipp: Schau mal jetzt ein Stückchen nach rechts. Noch ein bisschen weiter. Genau...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

      •  /