Windows 7: Beta für alle ab morgen (Update)

Beta über MSDN, TechBeta und TechNet bereits verfügbar

Am morgigen 9. Januar 2009 erscheint die öffentliche Beta von Windows 7. MSDN-, TechBeta- oder TechNet-Kunden haben bereits Zugriff auf die Vorabversion des Windows-Vista-Nachfolgers.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows 7
Windows 7
Microsoft-Chef Steve Ballmer gab auf der CES 2009 in Las Vegas bekannt, dass die Beta von Windows 7 ab morgen verfügbar ist. Über die Webseite www.microsoft.com/windows7 wird die Vorabversion ab dem 9. Januar 2009 zu haben sein. Nach deutscher Zeit ist mit der Verfügbarkeit am Abend des 9. Januar 2009 zu rechnen, genaue Uhrzeiten teilte Ballmer nicht mit. Damit hat sich der Bericht vom Vortag zum Erscheinungstermin der Windows-7-Beta bestätigt.

 

Stellenmarkt
  1. (Junior-) Referent (m/w/d) für das Anwendungsmanagement im Team IT-Management und Services
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  2. IT-Spezialist*in (m/w/div)- IT-Systeme/IT-Services
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg
Detailsuche

Auf inoffiziellen Pfaden erschien die Betaversion bereits Ende Dezember 2008. Es wird also wohl keine wesentlichen Neuerungen seit der ersten Vorstellung von Windows 7 geben. In der Beta kamen allerdings Funktionen dazu, die in der Vorabversion von Windows 7 fehlten und von Microsoft nur in einer speziellen Ausführung gezeigt wurden.

 

Windows 7
Windows 7
Mit der fertigen Version von Windows 7 ist dieses Jahr wohl nicht mehr zu rechnen. Der Windows-Vista-Nachfolger wird für Anfang 2010 erwartet.

Über alle wichtigen Neuerungen von Windows 7 informiert der Artikel "Windows 7 wird das bessere Windows Vista" vom 2. Januar 2009.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nachtrag vom 8. Januar 2009, 9:17 Uhr:
Im Windows-7-Blog teilte Microsoft weitere Details mit. Demnach wird es die allgemein verfügbare Betaversion von Windows 7 nur in limitierter Auflage geben. 2,5 Millionen Nutzer können die Beta herunterladen, danach wird die Downloadmöglichkeit beendet. Ein Versand der Beta auf Datenträgern ist nicht vorgesehen, es bleibt also nur der Downloadweg.

Microsoft bietet die Beta von Windows 7 nur in der Ausführung Ultimate an. Die fertige Version wird dann in weiteren Ausbaustufen erscheinen. Die Betaversion kann bis zum 1. August 2009 verwendet werden, danach verweigert sie ihren Dienst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


honk 17. Jan 2009

kp das weiss nur gott

Der Kaiser! 09. Jan 2009

Meine Schwester auch. Sie hat es mit Windows Vista vorinstalliert bekommen. Das tut es...

Klarsteller 09. Jan 2009

2-3 Jahre? Wie hat die C't vor ein paar Jahren geschrieben? "Microsoft hat mit Win XP...

ja ja ja 09. Jan 2009

darum weisser auch, dass er es nicht brauchen wird. er kennt es gar nicht.

zufrieden 09. Jan 2009

das tut mir leid für dich. cs, nfs most wanted, fear, nhl keine probleme bei mir...auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Matrix
Grundschule forkt Messenger

Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
Ein Interview von Moritz Tremmel

Matrix: Grundschule forkt Messenger
Artikel
  1. Morello: Microsoft und ARM bauen Chip mit Speichersicherheit
    Morello
    Microsoft und ARM bauen Chip mit Speichersicherheit

    Eine CPU-Architektur mit Capabilitys soll typische Speicherfehler aus C oder C++ in der Hardware verhindern. Die CPU wird nun erstmals getestet.

  2. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

  3. Samsung: Europreise für Galaxy-S22-Reihe sind geleakt
    Samsung
    Europreise für Galaxy-S22-Reihe sind geleakt

    Samsungs neue Galaxy-S22-Smartphones kommen mit 8 oder 12 GByte RAM und kosten so viel wie ihre jeweiligen Vorgänger.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.899€ • Intel i9 10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7 10700KF 279€) • Alternate (u.a. DeepCool CPU-Kühler 54,90€) • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /