Abo
  • Services:

Test: AMD spielt wieder mit - Phenom II überzeugt

Mehr Takt und Tempo, aber weniger Leistungsaufnahme

AMDs erster Desktopprozessor mit 45-Nanometer-Technik ist da. Der Phenom II ist in allen Bereichen deutlich schneller als sein Vorgänger und macht Intel in der Quad-Core-Klasse um 3 GHz ernsthafte Konkurrenz. Anders als beim Core i7 braucht AMD für die Mehrleistung aber nicht mehr Strom.

Artikel veröffentlicht am ,

Hoffnungsträger: Phenom II X4
Hoffnungsträger: Phenom II X4
Diesmal hat sich AMD sehr beeilt: Nur knapp 13 Monate nach dem unglücklichen Start seines ersten Quad-Cores namens "Phenom" kommt bereits das Modell "Phenom II" auf den Markt. Nicht nur die Produkteinführung des ersten Phenom hatte AMD verpatzt, die Prozessoren hinkten auch mit folgenden Modellen bis zum Phenom 9950 mit 2,6 GHz Intels Core-Prozessoren in der Rechenleistung hinterher. Zudem braucht der Phenom 9950 mit einer Leistungsaufnahme (TDP) von 140 Watt geeignete Mainboards und kräftige Kühler.

In der Folge musste AMD die Phenom-Prozessoren regelrecht verschleudern, um im Verhältnis von Preis zu Rechenleistung konkurrenzfähig zu sein. Selbst der Phenom 9950, die bisher schnellste Desktop-CPU von AMD, kostet laut aktueller Preisliste für PC-Hersteller nur 174 US-Dollar.

In dieser Preisklasse muss Intel nur seine viel billiger herzustellenden Dual-Cores anbieten, selbst der kleinste Quad-Core Q6600 mit 2,4 GHz kostet aktuell bei Intel 183 US-Dollar. Diese 65-Nanometer-CPU ist zudem ein Auslaufmodell.

Prozessor Takt OEM-Preis
Phenom II X4 940 3,0 GHz 275 US-Dollar
Phenom II X4 920 2,8 GHz 235 US-Dollar

Für AMD muss der Phenom II also alles besser machen: Mehr Rechenleistung bei weniger Leistungsaufnahme ist gefragt. Nur so lassen sich günstige Plattformen bauen, für die sich letztlich wieder höhere Preise erzielen lassen. Und mehr Geld zu verdienen ist für das vor kurzem aufgeteilte und hoch verschuldete Unternehmen AMD das wichtigste Ziel.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Zunächst schickt AMD dafür die zwei Modelle "Phenom II X4 940 Black Edition" (3,0 GHz) und "Phenom II X4 920" (2,8) GHz ins Rennen, die ab sofort in Massenstückzahlen erhältlich sein sollen. Nur das schnellere Modell, das aber immerhin in einer Serienausführung, konnte AMD bisher zum Test zur Verfügung stellen.

Beide Prozessoren passen in bestehende Mainboards mit dem Sockel AM2+ und arbeiten folglich mit dem günstigen DDR2-Speicher. Erst im Laufe des ersten Quartals 2009 will AMD auch weitere Phenom II für den Sockel AM3 und DDR3-Speicher anbieten.

Test: AMD spielt wieder mit - Phenom II überzeugt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  4. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...

ATI Zocker 09. Mär 2009

ach ja und games die nen triple-quad-core haben sollten gibts genug: far cry 2, gta 4...

unterschichten|... 11. Jan 2009

Wie willst Du denn das beurteilen können? Du kennst doch die Hintergründe gar nicht. Wenn...

unterschichten|... 11. Jan 2009

Wobei der VW Passat wohl eher ne Bruchbude ist, qualitativ als auch von der Gestalt her...

Alleswisser 10. Jan 2009

Solange die Öltypen in AMD Geldströme reinpumpen sind die im Godlikemodus.

frank meier 09. Jan 2009

ja, doch irgendwann macht jeder mal pause. :) Ich habe mich über den Benchmark gefreut...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
      Begriffe, Architekturen, Produkte
      Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

      Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
      Von George Anadiotis


          •  /